Volleyball

Volleyball: U20-Juniorinnen und U16-Jungs für Württembergische Meisterschaften qualifiziert

U20 Juniorinnen, Landesliga:
TG Bad Waldsee – TV Rottenburg 0:2 (11.25, 10:25)
TG Bad Waldsee – VfL Oberjettingen 2:0 (25:16, 25:9)
TG Bad Waldsee – TSG Reutlingen 2:0 (25:9, 25:5)
Mit zwei Siegen und einer Niederlage gegen den Meister TV Rottenburg am letzten Landesliga-Spieltag qualifizierte sich die weiblich U20 als Landesliga-Vizemeister für die Württembergischen Meisterschaften. Gegen den ungeschlagenen Ersten TV Rottenburg fanden die TG überhaupt nicht ins Spiel und blieb in zwei Sätzen chancenlos. Besser lief es dann gegen Oberjettingen und Reutlingen. Beide Gegner wurden deutlich und ungefährdet mit 2:0 besiegt, was den Einheimischen am Ende einen sichern zweiten Platz in der Abschlusstabelle einbrachte.
TG: Sybille Bosch, Luisa Fluhr, Cathrin Reimer, Mara Schmidinger, Tabea Wagner, Maya Wollin, Saskia Czöndör, Amelie Blaut

U18 Juniorinnen, Bezirksliga:
TG Bad Waldsee II – TSV Bad Saulgau 1:2 (19:25, 25:23, 11:15)
TG Bad Waldsee II – SV Horgenzell 0:2 (17:25, 22:25)
Zum Abschluss der Meisterschaftsrunde gelang der zweiten U18 Mannschaft ein überraschender Satzgewinn gegen den TSV Bad Saulgau, im Tie-Break mussten sie sich mit 11:15 aber knapp geschlagen geben. Nicht ganz so gut lief es im zweiten Spiel. Hier unterlagen die Gastgeberinnen dem Tabellennachbarn aus Horgenzell mit 0:2.
TG: Martyna Dabrowska, Sara Osmanovic, Sophia Soherr, Miriam Groß, Viktoria Zaiser, Naomi Wagner, Franca Eisele, Fabienne Golle, Anna Kolb, Marei Schäfer

U16 Jungs, Bezirksliga:
TG Bad Waldsee I – SSV Wilhelmsdorf 2:0 (25:14, 25:18)
TG Bad Waldsee I – VC Baustetten 2:0 (25:11, 25:12)
VfB Ulm – TG Bad Waldsee II 2:0 (25:13, 25:7)
VfB Friedrichshafen II – TG Bad Waldsee II 2:0 (26:24, 25:13)
Mit einer sehr konzentrierten und starken Vorstellung konnten die U16 – Jungs der TG beide Heimspiele gewinnen und sich im Fernduell mit dem VfB Ulm die Bezirksmeisterschaft und die damit verbundene Qualifikation zu den Württembergischen Meisterschaften sichern. Gegen den SSV Wilhelmsdorf gelang es den Einheimischen mit guten Aufschlägen immer wieder direkt Punkte zu erzielen, zumindest aber das Angriffsspiel der Gäste schon im Aufbau empfindlich zu stören. So reichte es am Ende zu einem sicheren 2:0 Sieg. Eine in allen Bereichen starke Vorstellung gab es im zweiten Spiel gegen den VC Baustetten zu sehen. Lohn war ein deutlicher 2:0 Erfolg gegen den Tabellendritten. Auch die zweite Mannschaft zeigte sich weiter verbessert und zeigte ihre beste Saisonleitung. Vor allem im ersten Satz gegen Vizemeister Ulm und auch beim denkbar knappen 24:26 in Satz eins gegen Friedrichshafen waren große Fortschritte der jungen Mannschaft zu sehen.
TG 1: Justus Göttel, David Wiegel, Fabian Soldan, Niko Bell, Denis Seidel, Gero Schairer, Benni Fritzenschaf
TG 2: Luca und Timo Ehm, Max Wespel, Lucas Zeh, Hannes Souard, Tobias Graf, Janos Czöndör