Functional Training / Functional Cross-Training

Inhalt

  1. Über uns
  2. Trainingszeiten
  3. Trainer
  4. Übungspool

 

Functional Training / Functional Cross-Training

Was ist Functional Training? Was ist Crosstraining?

Beim Functional Training (FT) trainieren wir einzelne Muskeln oder Muskelgruppen nicht isoliert, sondern sprechen durch unterschiedlich komplexe Bewegungsmuster ganze Muskelketten an. In der Übungsauswahl orientieren wir uns an den anatomischen und physiologischen Voraussetzungen des Körpers und berücksichtigen die mechanische Funktion von Gelenken und Muskulatur sowie deren Regel- und Steuermechanismen. Ziel des FT ist neben Kräftigung sowie Erhalt/Verbesserung der Beweglichkeit, das Zusammenspiel verschiedener Muskeln und Muskelgruppen zu optimieren und dadurch deren Funktionalität für Sport und Alltag zu verbessern.

Als Cross-Training wird das gleichzeitige Trainieren unterschiedlicher Sportarten bzw. sportartspezifischer Belastungen bezeichnet. Das kann parallel oder intervallartig abwechselnd geschehen.

Mit Functional Cross-Training bringen wir beides zusammen.

Wie sieht eine Übungseinheit aus?

Wir beginnen mit einer Mobilisierung der Gelenke und einer dynamischen Erwärmung. Anschließend führen wir in der Gruppe einige funktionelle Übungen zur Kräftigung durch. Schwerpunkt liegt auf der anatomisch korrekten Haltung und Ausführung der Bewegungsabläufe. Wenn wir am nächsten Tag unseren Muskelkater alle an den gleichen Stellen haben, sind wir auf einem guten Weg … 😉

Darauf folgt das Workout of the Day (WOD), bei dem es schon mal ans „Eingemachte“ gehen kann. Das WOD dauert 20 bis 25 Minuten und besteht meist aus einer Kombination einzelner Übungen, die in einer bestimmten Form absolviert werden:

  • AMRAP (as many reps as possible)
  • AFAP (as fast as possible)
  • EMOTM (every minute on the minute)
  • Death by …
  • Tabata
  • HIIT
  • Teamworkouts

Die anschließende Entspannungsphase nutzen wir zum Lockern und Nachdehnen.

Brauche ich als Teilnehmer eine bestimmte Ausrüstung?

Hallentaugliche Fitnessbekleidung und Sportschuhe, dazu Trinkflasche und Handtuch, genügen. Darüber hinaus benötigen wir für die meisten Übungen nur die Schwerkraft und das eigene Körpergewicht.

Für wen ist das Angebot geeignet?

Das Angebot ist grundsätzlich für jede bzw. jeden geeignet: Ambitionierte Fitness- und Freizeitsportler sind genauso willkommen wie Wettkampfsportler, die eine Ergänzung zu ihrem sportartspezifischen Training suchen. Du solltest mindestens 17 Jahre alt, gesund und bereit sein, im WOD an (nicht über!) deine persönliche Grenze zu gehen. Nicht so wichtig ist, ob du (noch) Fitness-Anfänger oder schon Fortgeschrittener bist: Alle Übungen können in unterschiedlichen Schwierigkeits- bzw. Belastungsstufen durchgeführt werden. Welche du wählst, entscheidest du.

Gehe verantwortlich mit deinem Körper und deiner Gesundheit um: Wenn du akut oder chronisch krank bist, Schmerzen hast oder unter dem vorübergehenden Einfluss von Schmerzmitteln stehst, nimm bitte nicht am Training teil. Wenn du regelmäßig Medikamente nimmst und/oder dir nicht sicher bist, ob unser Training das richtige für dich ist, lass dich von Deinem Arzt beraten.

 

Trainingszeiten

Gruppe 1: Donnerstag, 19:45 Uhr – 21:00 Uhr, Bewegungshalle Waldsee-Therme (Gruppe voll)

Beginn ab 26. April (Teilnehmerzahl begrenzt):
Gruppe 2: Donnerstag,
17:45 Uhr – 19:00 Uhr, Sporthalle Eugen-Bolz-Schule (noch Plätze verfügbar – Voranmeldung beim Trainer erforderlich)

 

Trainer

Heiko Stein, DOSB-Trainer C Breitensport Fitness & Gesundheit Erwachsene (staatlich anerkannt)
Mail: heiko.stein@tgev.de | Tel./Whatsapp: 0171-7563465

 

Übungspool (wird ständig erweitert)

Hier eine Auswahl unserer Übungen – der Bewegungsablauf/Wechsel wird durch Klick auf die Detailansicht deutlich (animiertes .gif).

(Die schematische Darstellung der Übungen hat Übersichtscharakter und ersetzt keine fachkundige Anleitung. Führe die Übungen ohne fachkundige Anleitung nur dann durch, wenn dir die korrekte Haltung und Bewegungsausführung bekannt sind. Eine falsche Ausführung der Übungen kann deine Gesundheit schädigen und geschieht immer auf eigene Gefahr.)

Knie-Liegestütz/Knee Push up – dynamisch
Liegestütz/Push up – dynamisch
Liegestütz mit Lösen der Hände/Hand release Push up – dynamisch
Liegestütz 3-Punkt/Push up 3-point – dynamisch
T-Liegestütz/T-Push up – dynamisch
Kniebeuge einbeinig/Split Squat – dynamisch
Kniebeuge/Squat – dynamisch
Sumo-Kniebeuge/Sumo Squat – dynamisch
Sprung aus der Kniebeuge/Squat-Jump – dynamisch
Unterarmstütz/Plank – statisch
Unterarmstütz 3-Punkt Arm /Plank 3-point – statisch wechselnd
Unterarmstütz 3-Punkt Bein/Plank 3-point – statisch wechselnd
Unterarmstütz 2-Punkt/Plank 2-point – statisch wechselnd
Hampelmann/Jumping Jack – dynamisch
Kniehebelauf/Skippings – dynamisch auf der Stelle
Bergsteiger/Mountain Climber – dynamisch
Ausfallschritt vorwärts/Forward Lunge – dynamisch
Ausfallschritt rückwärts/Reverse Lunge – dynamisch
Ausfallschritt rückwärts + Kick/Reverse Lunge & Kick – dynamisch
Ausfallschritt seitlich/Side Lunge – dynamisch
Beckenlift – dynamisch
Beckenlift einbeinig – dynamisch
Schulterbrücke/Shoulder Bridge – statisch wechselnd
Umgekehrter Unterarmstütz/Reverse Plank – statisch wechselnd
Umgekehrte Liegestütz-Position/Reverse Push-up-Position – statisch wechselnd
Rumpfheben/Crunch – dynamisch
Beinheben (Umgekehrtes Rumpfheben)/Leg Raise (Reverse Crunch) – dynamisch
Seitliches Rumpfheben/Side Crunch – dynamisch
Rückenstreckung/Back Extension – dynamisch
Liegestütz-Hock-Strecksprung/Burpee – dynamisch
Liegestütz-Hock-Strecksprung mit Lösen der Hände/Hand release Burpee – dynamisch