Afterburn Workouts: Zirkel- und Tabata-Intervall-Training

Inhalt

  1. Über uns
  2. Trainingszeiten
  3. Trainer
  4. Impressionen

 

Afterburn Workouts: Zirkel- und Tabata-Intervall-Training

Wir sind eine gemischte Gruppe im Freizeit- und Breitensport, offen für Teilnehmer im Alter von 15-55 Jahren und trainieren unter Anleitung eines erfahrenen Fitness-, Gesundheits- und Personaltrainers. Unser Ziel ist es, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit zu trainieren. Bei uns können Sie ganz langsam anfangen oder sich bis zu Ihrer maximalen Belastungsgrenze auspowern. Jeder so wie er sich wohl fühlt. Wir trainieren in der Halle, im Sommer auch ab und zu in freier Natur.

Unser Training ist NICHT geeignet für Personen mit Herz- oder Kreislaufproblemen!

Was bringt unser Zirkel- und Tabata-Intervalltraining?

  • Stärkung des Herz- und Kreislaufsystems
  • Stärkung der Ausdauer (aerob und anaerob)
  • Fettverbrennung
  • Überwindung der eigenen Grenzen und damit Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Kräftigung aller Muskelgruppen
  • Spaß am Sport in einer tollen Gruppe
  • Bei einem regelmäßigen Training stellt sich sehr bald ein Erfolg ein

 

TABATA-Intervalltraining

Das Tabata Training ist eine Form des hochintensiven Intervalltraining (HIIT), dessen Grundlage die Kombination von Kraft- und Cardiotraining bildet. Ein Tabata-Intervall besteht aus 8 Intervallen a 20 Sekunden mit je 10sec Pause. Es wird versucht die Übungen mit maximaler Intensität zu absolvieren. Das Tabata-Intervalltraining basiert auf eine Studie des japanischen Sportwissenschaftler Dr. Inzumi Tabata, bei der mit Hilfe des Intervalltrainings maximale Leistungssteigerung im Verhältnis zur eingesetzten Trainingszeit erreicht werden kann.

Beispiel-Trainingsablauf TABATA-INTERVALLTRAINING

  • Aufwärmen mit lockeren Bewegungsübungen ca. 10 min.
  • Tabata Bewegungsübungen wie Ausfallschritte, Hüpfen, Kniehebellauf, Climbers ca. 15 min.
  • Tabata Kraft Liegestütze, Bauchaufzüge, Adduktoren, Bein-Curl mit Ball, Planks ca. 25 min.
  • Cooldown, Stretching- und Dehnübungen ca. 15 min.

 

ZIRKELTRAINING

Bei unserem Zirkeltraining werden verschiedene Stationen mit unterschiedlichen Übungen nacheinander absolviert. Dabei handelt es sich um Einzelübungen, manchmal auch um Partnerübungen. Das Zirkeltraining ist sehr abwechslungsreich, da wir den ganzen Körper trainieren und alle Muskelgruppen einbeziehen. Die Übungen haben das Ziel die Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit zu trainieren. Die Übungen sind so ausgelegt, dass bei der jeweils nächsten Übung eine andere Muskelgruppe beansprucht wird, dadurch können sich bereits betätigte Muskelgruppen wieder erholen.

Beispiel-Trainingsablauf ZIRKELTRAINING:

  • Aufwärmen: ca. 10 min. mit lockeren Bewegungsübungen
  • Zirkeltraining: ca. 40 min.
    Ein Zirkeltraining mit 18 verschieden Stationen, bei denen versucht wird unterschiedliche Muskelgruppen zu beanspruchen, teils mit Kraftübungen, Schnellkraftübungen, Ausdauerübungen, Koordinations- und Beweglichkeitsübungen. Beispiele sind Liegestütze, Einbeinstände, Bauchaufzüge, Kniebeuge, Ausfallschritte,  Sprungübungen, Halteübungen, Übungen mit dem Ball, Übungen an der Langbank oder Sprossenwand, teils auch mal eine Partnerübung. Zwischen den einzelnen Übungen des Zirkels ist eine kurze Pause enthalten.
  • Cooldown, Stretching- und Dehnübungen ca. 15 min.

 

Trainingszeiten

Donnerstag, 20:30 Uhr – 21:45 Uhr, Mensa-Halle Döchtbühl

 

Trainer

Hubert Amann
– Staatl. geprüfter Fitness und Gesundheitstrainer, C-Trainerlizenz Breitensport DOSB
– Personaltrainer Fitness (Personal Trainer Federation)

Ausführlichen Trainingsbericht „Heiko macht … Afterburn Workouts“ mit umfangreicher Bildergalerie hier lesen!

Impressionen