Volleyball

Volleyball: TG-Herren auf der Siegerseite / Frauen unterliegen Stuttgart

Im sechsten Spiel in Folge haben die Volleyballer der TG Bad Waldsee wieder gewonnen, diesmal gegen den USC Konstanz klar mit 3:0 (25:22; 25:23, 25:16). Momentan hat sich in der Regionalligatabelle der Volleyballer eine klare Struktur gefestigt. Vier Mannschaften – die TG Bad Waldsee als Vierter – führen, mit nur zwei Punkten Abstand untereinander, die Tabelle an. Sie haben sich mit mindestens sechs Punkten vor das Mittelfeld gesetzt. Zwei Mannschaften – darunter der USC Konstanz – bilden gemeinsam, relativ abgeschlagen, das Schlusslicht.

Trotzdem hat schon die Hinrunde gezeigt, dass auch Mannschaften im unteren Teil der Tabelle in der Lage sind, den Favoriten Sätze bzw. Spiele abzutrotzen. Deshalb war vor dem Spiel die vom Trainergespann Evi Müllerschön und Peer Auer ausgesprochene Devise: Wir wollen keinen Satz abgeben und „zu Null“ gewinnen. Mit begrenzten Auswechselmöglichkeiten, Tim Knaus war krankheitsbedingt nicht einsatzbereit, startete die TG ins Spiel. Bis zum 21:21 verlief der erste Satz ausgeglichen. Dann war Jakob Elsässer mit zwei Angriffen erfolgreich, wenig später stand es 25:22 für die TG.

Im zweiten Satz führten die Gastgeber schon mit 22:16. Spannend wurde es noch einmal, als die bis zu diesem Zeitpunkt völlig verlässlich agierende Annahme der TG plötzlich einige Abstimmungsprobleme hatte, die einen soliden Aufbau und Angriff schwierig machten. Knapp wurde dann aber der zweite Satz mit 25:23 gewonnen. Mit einer 2:0 Satzführung konnte in den dritten Satz gestartet werden. Bis zum 9:9 verlief auch dieser ausgeglichen. Nach einer Aufschlagserie von Lucas Romer stand es 16:9. In dieser Phase gefielen vor allem das Blockverhalten und das konsequente Ausnutzen von Möglichkeiten. Marc Moosherr war es dann, der durch sein Blockverhalten eine Netzberührung auf Konstanzer Seite provozierte und den Satzgewinn von 25:16 und damit den vom Trainerteam geforderten 3:0 Sieg besiegelte.

Dem Tabellenstand entsprechend, haben an diesem Wochenende alle vorderen Favoriten gewonnen, somit bleibt vorne die Rangfolge gleich. Die Volleyballer der TG Bad Waldsee haben am kommenden Wochenende in der Regionalliga spielfrei, sie sind am Montag den 27. Januar im Verbandspokal gefordert. Dort spielen sie auswärts gegen den Oberligisten, den TSV Eningen. Bei einem Sieg ziehen sie in das Halbfinale des Verbandspokals ein und spielen dann gegen den Ligakonkurrent aus Sindelfingen oder den Drittligisten, den SV Fellbach.
Am Wochenende darauf wird es dann in der Liga wieder richtig spannend. Dann treten die Tabellenführer gegeneinander an. Die TG Bad Waldsee spielt zuhause gegen den ASV Botnang und die TSV G.A. Stuttgart 2 gegen die Volleyballer des USC Freiburg; die Reihenfolge in der Tabellenspitze kann an diesem Wochenende also komplett neu gemischt werden.

Für die TG spielten: Simon Bergmann, Axel Bloching, Jakob Büker, Pirmin Dewor, Jakob Elsässer, Akos Hardi, Marc Mosherr, Ralf Sauerbrey, Simon Scheerer

Oberliga, Frauen:
TG Bad Waldsee – TSV GA Stuttgart II 1:3 (22:25, 27:25, 23:25, 13:25)
Am Sonntag trat eine knapp besetzte Damenmannschaft der TG Bad Waldsee gegen den TSV GA Stuttgart II an. Erfreulicherweise gelang den Damen ein besserer Start in das Spiel als im Hinspiel. Lange Ballwechsel bekamen die zahlreich erschienenen Zuschauer zu sehen, denn beide Mannschaften zeigten starke Leistungen in der Abwehr. Keine der beiden Mannschaften konnte sich weit von der Anderen absetzen. Am Ende verloren die Damen den ersten Satz aber mit 22:25. Im zweiten Satz konnte sich die Mannschaft um Trainer Simon Scheerer aus guten Annahmen heraus mit Angriffsstärke durchsetzten. Somit entschieden sie diesen Satz knapp für sich. Im dritten Satz knüpfte die TG an die Leistungen des zweiten Satzes an und konnte sich so eine Führung von mehreren Punkten erarbeiten. Beim Stand von 23:18 war der Satzgewinn in greifbarer Nähe. Bedauerlicherweise waren die nächsten Aktionen geprägt von vielen Eigenfehlern der Damen, sodass sie diesen Satz am Ende verschenkten. Motiviert starteten sie in den vierten Satz. Bis zum Spielstand von 7:7 schien es ein ausgeglichener Satz zu werden. Doch dann schlichen sich immer mehr Eigenfehler der Damen ein. Die Annahme begann zu schwächeln und so war es den Angreiferinnen nicht mehr möglich den Druck, der gegen die abwehrstarken Gegner nötig war, auf den Ball zu bringen. Am Ende verloren sie diesen Satz mit 13:25 und somit auch das Spiel 1:3 gegen die Mannschaft aus Stuttgart.
Für die TG spielten: Laura Weber, Linda Kempter, Luisa Fluhr, Sybille Bosch, Julia Herkommer, Katja Real, Carolin Buschbacher, Naomi Wagner, Desiree Sättele.

Bezirksliga, Männer:
SG Bellenberg/Vöhringen – TG Bad Waldsee II: 1:3 (25:21, 15:25, 15:25, 21:25)
Um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren musste die zweite Herrenmannschaft der Volleyballer der TG gegen Bellenberg/Vöhringen drei Punkte holen.
Wie so oft fiel es den Waldseern schwer, gleich zu Beginn ihr ganzes Können zu zeigen. Im ersten Satz konnten sich die Bellenberger dementsprechend über ein zwischenzeitliches 14:8 freuen und den Vorsprung in einen Satzgewinn ummünzen. Im zweiten, wie auch dem dritten Satz lief es umgekehrt. Waldsee konnte sich schnell absetzen und gewann beide Sätze mit 15:25. Danach folgte nochmal ein spannender Satz. Erst beim Rückstand von 14:11 konnte Waldsee sich einen Vorsprung erarbeiten und knapp übers Ziel retten.
In zwei Wochen tritt die TG auswärts gegen die SV Unlingen an, einen direkten Mitstreiter um Tabellenplatz 2.
Für die TG spielten: Patrick Bissenberger, Benedikt Fritzenschaf, Noah Kling, Valentin Marth, Jannik Roming, Christian Romstedt, Daniel Scheerer, Stefan Ustinov, Mattias Walther