Volleyball

Volleyball: Spielberichte vom Wochenende

Veröffentlicht

Bezirkspokalendrunde Damen:
TV Bermatingen – TG Bad Waldsee II 1:3 (13:25, 14:25, 30:28, 15:25)
VC Baustetten II – TG Bad Waldsee II 0:3 (20:25, 24:26, 22:25)
Eine große Überraschung gelang der zweite Mannschaft, die zum Saisonende völlig überraschend den Bezirkspokal nach Bad Waldsee holte. Das Losglück meinte es gut mit der TG, wurde ihr doch mit dem Gastgeber die einzige A-Klassen Mannschaft zugelost.
Diese Partie konnte man mit Ausnahme des dritten Satzes sicher mit 3:1 für sich entscheiden. Im Finale ging es dann gegen den VC Baustetten II, der im Halbfinale überraschend den VfB Friedrichshafen mit 3:2 niedergerungen hatte. Gegen den Ligakonkurrenten hatte man zuletzt klar mit 0:3 verloren, es war also klar, dass eine weitere Leistungssteigerung nötig sein würde, um auch hier zu bestehen. In allen Belangen gelang es den Waldseerinnen die nötige Ruhe und Konstanz aufrecht zu halten und Baustetten so unter Druck zu setzen, dass diese nicht in ihr Spiel fanden. In einem guten und spannenden Spiel behielten die TG-Damen in drei umkämpften Sätzen die Oberhand und sicherten sich den Pokalsieg. Mit diesen beiden Siegen verabschieden sich die Waldseer Volleyballerinnen mit einem guten Gefühl aus der Saison und aus der Bezirksliga.
TG: Amelie Blaut, Melanie Bucher, Caro Buschbacher, Saskia Czöndör, Jana Gönner, Monika Groß, Desiree Sättele, Katrin Straub, Tabea Wagner.

U18 Junioren, Württembergischer Jugendpokal, Trostrunde:
TG Bad Waldsee I – TG Bad Waldsee II 2:0
TG Bad Waldsee I – SV Remshalden 2:0
TG Bad Waldsee I – TSV Musberg 2:0
TG Bad Waldsee I – TB Cannstatt 2:0
TG Bad Waldsee II – SV Remshalden 0:2
TG Bad Waldsee II – TSV Musberg 2:1
TG Bad Waldsee II – TB Cannstatt 0:2
Nach der U20 hat sich auch die U18 über die Trostrunde für die Endrunde um den Württembergischen Jugendpokal qualifiziert. Die Waldseer zeigte in Remshalden eine ordentliche Leistung und konnte sich mit vier Siegen als Turniersieger vor den Gastgebern durchsetzen. Auch die junge zweite Mannschaft zeigte eine prima Leitung und konnte neben knappen Niederlagen einen Sieg verbuchen.
TG 1: David Wiegel, Noah Kling, Jakob Grempler, Gero Schairer, Max Müller, Benni Fritzenschaf, Niko Bell, Denis Siebel
TG 2: Fabian Soldan, Justus Göttel, Hannes Souard, Simon Oberhofer, Jonathan Rübner, Luca und Timo Ehm, Max Wespel

U16 Juniorinnen, Württembergischer Jugendpokal, 1. Hauptrunde:
TG Bad Waldsee – VfB Friedrichshafen 2:0
TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell I 0:2
TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell II 0:2
TG Bad Waldsee – SV Ochsenhausen 0:2
Bei ihrem allerersten Turnier auf dem Großfeld zeigte die junge Mannschaft überraschend gute Ansätze und zeigte schon während des Turnierverlaufs Fortschritte.Dabei gelang gegen das ebenfalls junge Team vom VfB Friedrichshafen sogar der erste Sieg.
TG: Naomi Wagner, Ana-Sofia Degasperi, Jirta Politis, Nora Heinzler, Dana Heinzler, Sevde Ünlü, Kristina Eichberg

U15 Jungs, Bezirksmeisterschaft Vorrunde:
TG Bad Waldsee – SSV Wilhelmsdorf 2:0
TG Bad Waldsee – TSV Lindau 2:0
TG Bad Waldsee – TSG Leutkirch 2:0
TG Bad Waldsee – VfB Friedrichshafen 1:1
Eine glänzende Ausgangsposition hat sich die U15 für das Rückrundenturnier der Bezirksendrunde erarbeitet. Mit einer starken Vorstellung gelangen gegen Wilhelmsdorf, Lindau und Leutkirch Siege, lediglich gegen den VfB Friedrichshafen musste man beim 1.1 einen Punkt abgeben. Damit geht die TG als Tabellenführer in den letzten Spieltag.
TG: Tobias Graf, Beat Renz, Joshua Bohner, Samuel Degasperi, Finn Frank, Marvin Soldan

U15 Mädchen, Bezirksmeisterschaft Halbfinale:
TG Biberach – TG Bad Waldsee 2:0
SSV Wilhelmsdorf I – TG Bad Waldsee 2:0
SSV Wilhelmsdorf II – TG Bad Waldsee 0:2
Nichts mehr zu holen gab es für die Mädchen der U15 im Halbfinalturnier zu den Bezirksmeisterschaften. In den beiden Gruppenspielen gegen die starken Teams aus Biberach und Wilhelmsdorf gab es jeweils eine 0:2 Niederlage. Im Spiel um Platz 5 gelang dann aber eine 2:0 Erfolg gegen Wilhelmsdorf II.
TG: Ida Bade, Ana-Sofia Degasperi, Jiota Politis, Gabriela Marek, Nora Heinzler, Dana Heinzler, Sevde Ünlü, Ellen Scheftschik, Antonia Matt