Tischtennis

Tischtennis: Erfreulicher Saisonabschluss in der Bezirksliga

Veröffentlicht

Am Samstag, dem „World Tabletennis Day“, gaben die TG Tischteniscracks nochmal alles um eine schwierige Saison positiv abzuschließen. Nach über vier Stunden Spielzeit gelang der ersehnte Sieg gegen die SG Christazhofen, die zwei Wochen zuvor den Meister aus Ailingen bezwang. Da David König transplantiert wurde, musste das Team in der Vorrunde auf seine Nummer eins weitestgehend verzichten und auch in der Rückrunde fand er noch nicht zu seiner alten Form zurück. So hielt man zwar mit den meisten Teams gut mit, doch nachdem man die Vorrunde mit null Punkten abschloss, reichte es mit zwei Unentschieden und besagtem Sieg nicht, den letzten Tabellenplatz zu verlassen.

Für den Erfolg gegen Christazhofen waren die stark aufspielenden Doppel der TG Mannen entscheidend, sowie die Form von „Edeljoker“ Marcel Görres, der alle Spiele gewann. Nach den Eingangsdoppeln ging man mit einer 2:1 Führung in die anschließenden Einzelpartien. David Geray/Mattheos Grigoriadis gewannen sensationell deutlich gegen das Spitzendoppel der Gäste. Dem gleich tat es das Doppel König/Görres. Florian Ludescher/Joachim Dullinger kamen mit dem Spiel ihrer Gegner nicht klar. Im vorderen Paarkreuz verloren anschließend König und Geray(2) ihre Begegnungen. Im mittleren sowie hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Ludescher(3) und Görres(6)siegten überzeugend und Grigoriadis(4) hatte das Nachsehen gegen die starke Nummer drei der Gäste. Dullinger(5) musste seinem Gegner auch gratulieren. So lag man nach dem ersten Einzeldurchgang mit 5:4 zurück. Anschließend konnte König eine 2:0 Satzführung gegen Christazhofens Spitzenspieler nicht ins Ziel retten. Geray fand zu seinem Spiel und stellte den Anschluss wieder her. Ludescher unterlag in senem zweiten Einzel mit 3:1. Die beiden letzten Einzel konnten Dullinger (3:0) und Görres, der schon mit zwei Sätzen zurücklag, für sich verbuchen. So entschied das Schlussdoppel über den ersten Saisonsieg. In einer äußerst engen Partie gelang nach einem 0:2 Satzrückstand die Wende und Görres/König konnten nach Abwehr eines Matchballes den entscheidenden Siepunkt zum 9:7 Erfolg setzen. Anschließend feierte man mit den Gästen das Saisonende im „Le Delizie“. In der nächsten Saison startet das Team, nach zweijähriger Abstinenz, wieder in der Bezirksklasse und man hofft dort um die vorderen Ränge mitspielen zu können.