Handball

Handball: Waldseer Herren gewinnen erstes Relegationsspiel gegen Mettenberg (mit Bildergalerie)

Veröffentlicht

Der Heimvorteil hat sich bezahlt gemacht. In einem kampfbetonten Spiel gelang den Waldseer Handballherren in den letzten Minuten ein wichtiger Sieg. Nachdem sich die Kurstädter in Halbzeit zwei einen deutlichen Vorteil herausgespielt hatten, wurde es gegen Ende nochmal knapp. Aber das Team der TG behielt die Nerven und sicherte mit einem 23:21 Heimsieg die ersten wichtigen Punkte.

Männer Relegation zur Kreisliga A Bodensee: TG Bad Waldsee – SG Mettenberg 23:21 (11:11)
Über die Brisanz der Relegation müssen keine weiteren Worte verloren werden. Über den Vorteil, dass alle verfügbaren Spieler eines Vereines eingesetzt werden können eigentlich auch nicht, da es für alle Mannschaft gilt und sich ein möglicher Vorteil dadurch aufhebt. Über die Qualität solcher Entscheidungsspiele kann man sich streiten. Einigkeit besteht aber sicher, dass der Druck auf alle Beteiligten sehr hoch ist und sich das auf eine Partie auswirken kann. Waldsee gegen Mettenberg war die erste Begegnung der Relegation zur Kreisliga A der Handballherren im Bezirk. Die Gymnasium Sporthalle der Kurstadt war am Samstagabend gut besucht, denn die Fans wollten ihr Team gewinnen sehen. Bis dahin standen aber zunächst sechzig Minuten Handball pur an.

Von Beginn an war der Druck auf beide Teams spürbar und zeigte sich auch im Spiel. Oberste Priorität war Fehlervermeidung und so fielen in der Anfangsphase nur wenig Tore, gleichmäßig erzielt von beiden Mannschaften. Die Zuschauer bangten mit ihrer Mannschaft und warteten auf die entscheidende Eingebung oder den einen Fehler. Die erste Halbzeit war ausgeglichen und unspektakulär. Beim Stand von 11:11 ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit brachte dann auch die erste lang ersehnte Gelegenheit, nur zunächst für die Gäste. Waldsee musste eine Unterzahl überstehen und spielte groß auf. Wieder vollzählig glichen die Waldseer aus und hatten einen Lauf. Das war die Chance für die Hausherren, den Gegner matt zu stellen. Der Angriff lieferte Treffer über Treffer und die Abwehr hielt dicht. Acht Minuten vor dem Ende führte die TG mit 20:16 und die Hoffnung machte sich breit, dass es der Mannschaft gelingen möge, diese Führung zu behaupten.

Doch der Handballsport ist brutal und nun waren es die Gäste, welche die Tore warfen und in den nächsten Minuten den Ausgleich zum 20:20 erzwangen. Doch die Waldseer Mannschaft behielt die Nerven. Die Gäste gerieten in Unterzahl und Waldsee nutzte die Gunst der Stunde. Mit drei Toren in Folge machte die junge Mannschaft der TG den Sack zu und sicherte sich nervenstark mit einem 23:21 den ersten Sieg und damit die ersten Punkte.
Für die TG spielten: Michael Gapp, Fabian Bohnert (2), Robin Weiler, Christoph Schmid (1), Dominik Hallanzy, Max Goletz (2), Luca Zorell, Marco Hebeisen (2), Ferdinand Klingele (5/1), Tobias Janke (3), Yannick Nolte (4), Jonas Deinet, Julian-Lukas Rettich (4/2)

(je)