Volleyball

Volleyball: Shootout bei alten Freunden – TG zu Gast beim FT Freiburg

Veröffentlicht

Für die TG Bad Waldsee geht es in den nächsten beiden Auswärtsspielen darum, zwischen sich und die direkten Konkurrenten Freiburg und MADS Ostalb möglichst viele Punkte zu bringen. Punkte zum Klassenerhalt in der Liga, den die TG mit derzeit 20 Punkten und Rang sechs in der Tabelle aus eigener Kraft schaffen kann. Noch ist offen, ob zwei oder gar drei Teams die Liga verlassen müssen, doch egal wie viele es am Ende sein werden, noch ist die Entscheidung nicht gefallen und wird möglicher Weise erst am letzten Spieltag entschieden.

Das nächste der entscheidenden Duelle führt die TG nach Freiburg. Beim dortigen FT laufen altbekannte Cracks, Bad Waldseer Eigengewächse, auf. Es handelt sich um Außenangreifer Florian Neubrand und Diagonalspieler Tobias Aichroth. Mit beiden fühlen sich die Spieler der TG freundschaftlich verbunden. Doch wird beim Spiel, das am Samstag um 16.00 Uhr in der Freiburger Burdahalle steigt, davon keine Rede sein. Für beide Teams steht zu viel auf dem Spiel. Sollte die TG erfolgreich sein, läge sie doch schon relativ beruhigend von der FT entfernt.

Umgekehrt brauchen die Freiburger gerade diese Punkte gegen einen direkten Gegner, wenn es um die Abstiegsvermeidung geht. Können die Gastgeber, FT Freiburg 1844 II, auch ihre jungen Bundesligacracks aufbieten, wird die Aufgabe der Müllerschönschützlinge überaus schwer. Doch schon im Hinspiel in eigener Halle stellte die TG auch gegen sehr gute Freiburger ihre Qualitäten unter Beweis. Einen Favoriten zu nennen, wäre vermessen. Dieses Spiel wird auf Augenhöhe ausgetragen und ein knappes Ergebnis ist zu erwarten, ähnlich wie beim Hinspiel, das 3:2 für die TG endete.

So werden beide Kontrahenten alle ihre Spielkunst und Kampfkraft aufzubieten haben, um als Sieger die Halle zu verlassen. Daneben dürfte die Tagesform und die Publikumsunterstützung eine wesentliche Rolle spielen. Die Attraktivität Freiburgs als Stadt, sowie das Wiedersehen mit den Ex-Waldseern, dürfte eine stattliche Anzahl von TG-Fans ins Badische führen. Der Fanbus fährt am Samstag um 11.00 Uhr an der Eugen-Bolz-Schule ab.

Das weitere Volleyballprogramm des Wochenendes sieht einen Heimspieltag des Teams Frauen II gegen die TG Biberach II und den TV Kressbronn vor. Diese Bezirksligaspiele steigen am Samstag um 11. 00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule. Ebenfalls am Samstag treten Frauen III (A-Klasse) um 16.00 Uhr beim SV Hauerz an.

Vier hochinteressante und überaus wichtige Matches folgen am Sonntag. Es stellen sich die Landesligistinnen Frauen I dem TSV Blaustein und dem TSV Eningen. Eine komplette Punkteausbeute wird vonnöten sein, um den heißen Kampf um den Aufstiegsrelegationspatz erfolgreich führen zu können. Diese Spiele beginnen um 15.30 Uhr in eigener Halle.

Bereits um 10.00 Uhr am gleicher Stelle geht es für Männer II (Bezirksliga) um die Punkte gegen die MTG Wangen und die TSG Eislingen II.

Franz Vogel