Aus den Abteilungen

Sperrung der Mensa-Halle wird aufgehoben – regulärer Übungsbetrieb ab Montag

Veröffentlicht

Die Sperrung der Mensa-Halle wird ab Montag aufgehoben, teilt die Stadt Bad Waldsee in einer aktuellen Pressemitteilung mit. Damit kann die Halle durch die TG und andere Vereine wieder zu den regulären Übungszeiten genutzt werden. Der Notfallplan tritt nicht in Kraft.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

„Die Sporthalle im Untergeschoß des GTBZ kann für den Schul- und Vereinssport ab Montag den 19.02.2018 wieder genutzt werden. Im Januar 2018 wurden bei einer durchgeführten Untersuchung Anomalien der Raumluft festgestellt. Aus Vorsorgegründen für alle Nutzer der Einrichtung wurde daher die Sporthalle am Montag den 05.02.2018 geschlossen, da von einem relevanten Schimmelpilzbefall auszugehen war.

Bei den weiteren Untersuchungen und Begehungen konnte nun durch die von uns beauftragten Fachkräfte (Betriebsarzt und Sicherheitsingenieur) Entwarnung gegeben werden. Ihre Einschätzung, dass die Belastung momentan keine gesundheitlichen Bedenken hervorrufen bzw. dass keine Hinweise auf evident gesundheitsschädigenden Schimmelpilzbefall vorliegen und damit eine Sperrung der Sporthalle medizinisch nicht weiter begründet werden kann, hat für uns den Ausschlag gegeben, die aus Vorsorgegründen gesperrte Halle wieder der allgemeinen Nutzung für Schul- und Vereinssport zur Verfügung zu stellen.

Die Sporthalle kann ab Montag wieder regulär genutzt werden. Die Schulleiter sowie die Vereine wurden bereits über die positive und erfreuliche Nachricht informiert.“