Volleyball

Volleyball: Oberliga-Damen müssen sich knapp geschlagen geben

Veröffentlicht

Oberliga Damen:
SV Fellbach – TG Bad Waldsee 3:2 (25:19, 25:22, 20:25, 23:25, 15:13)
Beim Tabellenzweiten der Volleyball Oberliga SV Fellbach zeigen die TG-Damen eine tolle Partie, müssen sich am Ende aber knapp mit 3:2 geschlagen geben und bleiben auf Platz 7 der Tabelle.
Der Beginn des Spiels gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften schafften es mit starken Aufschlägen die gegnerische Annahme enorm unter Druck zu setzen. Während die TG-Zuspielerin Julia Herkommer in dieser Phase hauptsächlich ihre Außenangreifer Laura Weber, Mara Schmidinger und Cathrin Reimer einsetzen konnte, schafften es die Gastgeber etwas besser, mit diesem Druck umzugehen und auch ihre Mittelblocker ins Spiel zu bringen. Verdient setzten sie sich dadurch zum Ende des Satzes ab und profitierten dabei auch von einigen Eigenfehlern der TG. Auch im zweiten Durchgang spielten die Waldseer Damen gut mit. Mit Linda Kempter stabilisierten sich Block und Annahme zunehmend. Die TG brachte sich jedoch durch unnötige Fehler und Problemen in der Abwehr selber in Schwierigkeiten. Die Fellbacher nutzen diese Chancen, konnten sich jedoch nicht entscheidend absetzen. Über 8:9, 15:17, 19:19 blieb das Spiel lange offen ehe die Gastgeber mit einer Aufschlagserie diesen Durchgang ebenfalls für sich entschieden.

Wie schon in der Vorwoche bewiesen die TG-Damen erneut Kampfgeist und gingen im dritten Durchgang früh in Führung. Deutlich verbessert in der Abwehr kontrollierten sie nun das Spiel. Mit einer Aufschlagserie von der im zweiten Satz ins Spiel gekommenen Julia Gamrot setzte die TG sich entscheiden ab und konnte den ersten Satzgewinn des Tages verbuchen. Einen offenen Schlagabtausch sahen die wenigen Zuschauer im vierten Durchgang. Während die TG durch eine stabile Annahme um Libera Luisa Fluhr nun zunehmend auch über ihre Mittelblocker Maya Wollin und Sybille Bosch punkteten, sorgten bei Fellbach vor allem die Außen- und Diagonalangreifer für Gefahr. Beide Mannschaften punkteten regelmäßig aus der Annahme so dass auch in diesem Durchgang kein Team mehr als drei Punkte in Folge schaffte. Zum Ende des Satzes sah es beim Stand von 23:20 für die Gastgeber bereits nach einer Niederlage für die TG aus. Doch mit starken Angriffen und Fehlern der Fellbacher schaffte es die TG, sich den vierten Satz und damit auch mindestens einen Punkt zu sichern. Der Tie-Break war geprägt von einem Auf und Ab beider Mannschaften. Zunächst schaffte es die TG, mit 9:6 in Führung zu gehen. Eine Aufschlagserie der Gastgeber führte zum 9:11 Rückstand. Trotzdem gaben sich die Waldseer Damen nicht auf, gingen erneut mit 13:12 in Führung, ehe Fellbach dann das glücklichere Ende für sich hatte.

Trotz der Niederlage kann Trainer Jan Herkommer mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein. Jedoch gilt es nun für die Damen, diese Leistung auch in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause abzurufen um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.
TG: Weber, Reimer, Kempter, Herkommer, Gamrot, Wollin, Bosch, Fluhr, Schmidinger

U20 Junioren, Landesliga:
MTV Ludwigsburg – TG Bad Waldsee 2:0 (25:23, 25:21)
TSV Mutlangen – TG Bad Waldsee 2:0 (25:19, 25:13)
Keinen guten Tag erwischten die U20 – Junioren beim Landesligaspieltag in Mutlangen.Zu viele Eigenfehler und mangelnde Durchschlagskraft im Angriff zogen sich durch die Partien der Waldseer. So mussten sie sich sowohl den Gastgebern aus Mutlangen als auch – wenn auch knapp – dem MTV Ludwigsburg jeweils mit 0:2 geschlagen geben. Damit ist die TG vor dem letzten Spieltag in eigener Halle auf den vierten Platz der Tabelle abgerutscht.
TG: Noah Kling, David Wiegel, Emil Jakob, Jakob Büker, Akos Hardy, Gero Schairer, Benni Fritzenschaf, Dominik Koop, Max Müller

U18 Juniorinnen, Bezirksliga:
SV Horgenzell – TG Bad Waldsee 2:0 (26:24, 25:10)
SV Hauerz – TG Bad Waldsee 0:2 (11:25, 17:25)
Im ersten Satz des ersten Spiels zeigte sich die TG kämpferisch und hell auf, was sie im zweiten Durchgang leider plötzlich alles vermissen ließen. Das zweite Spiel war eine klare Angelegenheit. Hervorzuheben ist eine immer besser werdende Annahme im Team.
TG: Martyna Dabrowska, Nora Eßlinger, Fabienne Golle, Mirjam Groß, Sara Osmanovic, Sophia Soherr, Naomi Wagner, Viktoria Zaiser

U16 Jungs, Bezirksliga:
SSV Wilhelmsdorf – TG Bad Waldsee 0:2 (14:25, 4:25)
VfB Friedrichshafen 1 – TG Bad Waldsee 2:1 (25:15, 18:25, 15:4)
Vier Punkte brachten die U16-Jungs mit einer tollen Leistung vom Auswärtsspieltag aus Wilhelmsdorf mit nach Hause. Gegen die Gastgeber aus Wilhelmsdorf dominierten die Waldseer deutlich in zwei Sätzen und brachten diese schon mit starken Aufschlägen in arge Probleme. Ein sehr ansehnliches U16 – Spiel zeigten im Anschluss Friedrichshafen und Waldsee. In einer ausgeglichenen Partie auf Augenhöhe setzten sich im ersten Satz die Häfler zum Satzende ab, Durchgang zwei verlief umgekehrt.und wurde überraschend von den TG-Jungs am Ende gewonnen. Das Tie-Break war dann eine deutliche Angelegenheit für den VfB.
TG: Fabian Soldan, Denis Seidel, Hannes Souard, Luca und Timo Ehm, Tobias Graf, Beat Renz, Joshua Bohner, Samuel Degasperi