Volleyball

Volleyball: Frauen punkten in Oberliga gegen Ulm

Veröffentlicht

Oberliga Frauen
TG Bad Waldsee – SSV Ulm 3:1 (24:26, 25:13, 25:16, 25:10)
Im dritten Spiel der Saison setzten sich die Waldseer Oberliga Spielerinnen sich nach einem ziemlich ausgeglichen ersten Satz im Verlauf der weiteren drei Sätze ganz klar gegen das Team aus Ulm durch und gewannen mit 3:1. Damit holten sich die Waldseer Damen weitere 3 Punkte für die Tabelle.
Im ersten Satz starteten die Waldseerinnen durch Annahmeschwierigkeiten mit einem Rückstand von 2:6 der aber schnell mit einer Aufschlagserie von Christina Stärk ausgeglichen wurde. Nach einer ausgeglichenen Phase bis zur Mitte des Satzes punkteten die Damen des SSV Ulm mit starken Aufschlägen. Beim Rückstand von 17:21 waren auf Seite von Bad Waldsee bereits drei Wechsel vollzogen und mit Cathrin Reimer im Angriff, Carolin Buschbacher im Zuspiel und Alexandra Graf als Libera startete die Aufholjagd. Mit starken Aufschlägen von Linda Kempter gerieten die Ulmerinnen unter Druck und bei 22:22 war der Ausgleich erreicht. Nach einem starken Finale auf beiden Seiten hatten dann aber die Ulmer Volleyballdamen das Glück auf Ihrer Seite und gewannen mit 26:24.

Auch im zweiten Satz gerieten die Bad Waldseerinnen zuerst wieder mit 0:4 in den Rückstand. Das Spiel kippte dann aber schnell und bereits bei 6:6 war der Ausgleich erreicht. Nach einer langen Aufschlagserie mit acht Bällen von Christin Stärk lagen die Bad Waldseer Volleyballerinnen dann aber schon deutlich in Führung, die sie bis zum Spielende nicht mehr abgaben. Auch die gute Abwehr trug dazu bei, dass die Ulmerinnen nicht mehr recht ins Spiel kamen. Mit 25:13 war der erste Satz schon ziemlich deutlich gewonnen.
Im dritten Satz waren die ersten Punkte wieder auf der Seite des Ulmer Teams. Wie schon im zweiten Satz, wendete sich das Blatt aber schnell und bis zur Mitte des Satzes herrschte ein ausgeglichener Schlagabtausch. Bei 15:14 brachte dann eine Aufschlagserie von Laura Weber mit ebenfalls 8 Bällen das Waldseer Team in Führung. Die Ulmer Abwehr zeigte in dieser Phase des Spiels ernsthafte Schwächen. Den hier gewonnenen Vorsprung brachten die Waldseerinnen dann souverän mit 25:16 über die Ziellinie.
Auch der vierte und letzte Satz folgte einem ähnlichen Muster. Diesmal war es eine Aufschlagserie von Maya Wollin die bei 13:8 startete und erst bei 21:8 endete. Die Bad Waldseer Abwehr und starke Angriffe ließen den Ulmerinnen keine Chance. Die Überlegenheit des Bad Waldseer Teams wurde in allen Bereichen immer deutlicher und der Satz wurde mit 25:10 überlegen gewonnen.
Im nächsten Spiel treffen die Bad Waldseer Volleyballdamen dann am 9. November auswärts auf TSV Stuttgart II.
Für die TG Bad Waldsee spielten: Sybille Bosch, Carolin Buschbacher, Luisa Fluhr, Alexandra Graf, Julia Herkommer, Linda Kempter, Katja Real, Cathrin Reimer, Desiree Sättele, Christina Stärk, Laura Weber, Maya Wollin.

Landesliga, Frauen:
TSV Blaustein – SG Ochsenhausen/Bad Waldsee 3:0 (25:13, 25:11, 25:21)
Eine weitere Niederlage musste die zweite Mannschaft in der Landesliga einstecken. Nach zwei klar verlorenen Sätzen, kam das junge Team besser ins Spiel, konnte aber keinen Satzgewinn verbuchen. Damit steht die Spielgemeinschaft weiter am Tabellenende der Landesliga.
SG: Melanie Bucher, Saskia Czöndör, Marie Habrik, Theresa Habrik, Hannah Lange, Alina Nessensohn, Tabea Wagner, Luisa Wiest, Tabea Willmann

Bezirksliga, Männer:
SG Herbrechtingen/Giengen – TG Bad Waldsee II 1:3 (26:28, 20:25, 25:19, 13:25)
Am Samstag fuhren die Herren 2 zum Auswärtsspiel gegen die SG TSV Herbrechtingen / TSG Giengen. Der Gegner war den Waldseern bisher unbekannt und so brauchte es einige Bälle, bis die Waldseer ihr Spiel fanden. Nach zwischenzeitlichem 10:7-Rückstand kämpften sich die Gäste wieder ran. Beide Mannschaften führten den Satz auf Augenhöhe fort, beide Mannschaften hatten sogar zwei Satzbälle, doch die Waldseer hatten die Nase zum Schluss ganz knapp vorn und entschieden den Satz mit 28:26 für sich. Im zweiten Satz fanden die Waldseer ihr Spiel von Beginn an besser und konnten sich schnell mit 3:10 absetzen. Relativ gefahrlos endete der Satz mit 20:25. Allerdings wollten sich die Herbrechtinger noch nicht abschreiben lassen. Schnell ergriffen sie die Führung im dritten Satz und lagen mit 13:7 vorne. Die Waldseer fanden keine Mittel, am Netz Druck zu machen und liefen den ganzen Satz über nur hinterher. Der Satz ging deutlich mit sechs Punkten Vorsprung an Herbrechtingen. Im finalen Satz zeigten die Waldseer aber wieder eine sehr gute Leistung und zwangen die Gegner mit 13:25 in die Knie. Nun konzentriert sich die Mannschaft auf das kommende Auswärtsspiel gegen Eningen 3 am 16.11.
Für die TG spielten: Patrick Bissenberger, Benedikt Fritzenschaf, Noah Kling, Jannik Roming, Daniel Scheerer, Gero Schairer, Stefan Ustinov, Mattias Walther, Jonas Weber

A-Klasse, Frauen:
MTG Wangen – TG Bad Waldsee III 3:0 (26:24, 25:18, 25:9)
Wieder einmal konnten die TG-Damen ihre tolle Trainingsleistung nicht auf den Platz bringen und brachen im dritten Satz vollends ein. Im Aufschlags- und Angriffsspiel bleiben sie zum zweiten Mal in Folge zu harmlos. Dennoch herrscht keine Untergangsstimmung.
TG: Nora Eßlinger, Anja Lämmle, Lisa Meisl, Linnea Müller, Ronja Schäfer, Silvana Schellhorn, Jasmin Wachinger und Naomi Wagner.