Aus den Abteilungen

Volleyball: Der Tabellenzweite zu Gast bei der TG

Aufsteiger SG Waldenburg sorgt in der Volleyballoberliga für Aufsehen

Drei Spiele aktiver Herrenmannschaften und eine Reihe von Jugendbegegnungen bestimmen den kommenden Spieltag der Bad Waldseer Volleyballer.

Am Samstagabend zur üblichen Volleyballzeit um 18.00 Uhr geht das nächste Oberligaspiel der TG über die Bühne. In der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule findet ein weiteres Duell mit echtem Maßstabcharakter statt. Gegner der Männer von Peter Gropper ist die wieder in der Oberliga spielende Mannschaft der SG Sportschule Waldenburg.

Diese Mannschaft hat sich ein Jahr Verschnaufpause in der Landesliga Nord gegönnt und tritt derzeit mit frischen Kräften – teils erheblich verstärkt – wieder im Oberhaus in Erscheinung. Der bisherige Spielverlauf der aktuellen Oberligaspielzeit sieht die SG mit nur einer Niederlage und drei Siegen ganz vorne in der Rangliste. Punktgleich mit den abgestiegenen ehemaligen Regionalligisten TSV G.A. Stuttgart zieren sie einen sehr guten zweiten Tabellenplatz.

Für die TG steht also ein echtes Kräftemessen mit einem in dieser Zusammensetzung eher unbekannten Spielpartner an. Es wird erheblich mehr zu investieren sein, um diesen Gegner zu bezwingen, als all das, was die Weißschwarzen letzten Samstag in Ulm geboten haben. Wenig lief da zusammen und es brauchte am Ende das Zusammenkratzen der noch verbliebenen restlichen Moral, um heil aus der Donaustadt zurückzukehren.

Dieses Negativerlebnis – auch wenn am Ende ein knapper Sieg stand – sollte der Mannschaft eine Warnung zur rechten Zeit sein. Die Potenziale, die zweifellos in ihr schlummern, müssen geweckt werden. Als da sind Aufschlagstärke und Annahmesicherheit, variables Zuspiel und druckvolle Angriffe – all diese Zutaten fordern die Fans in der Kurstadt und erwarten ein spannendes, auf hohem Niveau stehendes Match.

Am Sonntagnachmittag, 14.00 Uhr in heimischer Halle stehen die Bezirksligisten Herren II vor schweren Prüfungen gegen den TV Langenargen und den VC Baustetten. Der ordentliche Mittelfeldplatz, den das Waldseer Team derzeit einnimmt, will an diesem Nachmittag verteidigt werden. Es wird aller Kräfte spielerischer und kämpferischer Art gebrauchen, will man dieses erreichen.

Bereits am Samstag ab 12.30 Uhr steigt in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule der zweite Spieltag der U14-Juniorinnen. An gleicher Stelle tritt eine halbe Stunde später die männliche U18 gegen DJK Ehingen und VC Baustetten an. Am selben Nachmittag spielen die U14-Junioren ihren zweiten Spieltag in Wilhelmsdorf, währen schließlich am Sonntag ab 11.00 Uhr die U16-Juniorinnen in Ochsenhausen gegen die Platzherrinnen und die MTG Wangen zugange sind.

Von Franz Vogel