Aus den Abteilungen

Spielbericht Damen 1 – Oberliga – MTV Ludwigsburg vs. TG Bad Waldsee

Damen 1

Deutliche 0:3 Niederlagen der Damen beim MTV Ludwigsburg – Unerwarteter Pokalerfolg des Damenteams

Von Franz Vogel

MTV Ludwigsburg – TG Bad Waldsee 3:0 (25:14, 30:28, 25:17)

Auch beim MTV Ludwigsburg, dem man im Hinspiel hingebungsvoll Paroli geboten hatte, mussten die Frauen der TG Bad Waldsee ohne Zählbares die Heimreise antreten. Einmal mehr war es dem Team nicht gelungen, über ein ganzes Spiel eine konstant gute Leistung abzurufen. Neben der immer noch fehlenden Rebecca Militz musste Trainer Jürgen Herkommer auch noch kurzfristig auf Zuspielerin Hannah Thoma verzichten, was die taktischen Möglichkeiten für die Partie drastisch einschränkte. Satz eins war ein Abbild der letzten verspielten Begegnungen. Schon früh lag die TG zurück, ein Aufholen war in dieser Form einfach nicht drin.

Ein ganz andere Geschichte erzählte Durchgang zwei. Von Anfang an zeigten sich die TG-Frauen mit einer anderen Körpersprache und mehr Mut, demzufolge sich ein Match auf Augenhöhe entwickelte. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen und in der entscheidenden Endphase ging die TG mit 24:22 in Führung. Die leise Hoffnung auf einen Satzausgleich erfüllte sich nicht, beide Satzbälle gingen verloren. Die anschließenden mehrfach vorhandenen Chancen, den Satz tatsächlich zu gewinnen, vergaben die Kurstädterinnen leichtfertig. Am Ende jubelte die Heimmannschaft über einen an sich schon verloren geglaubten, vorentscheidenden 30:28 Satzerfolg.

Hatte man nun mit einem Einbruch der TG in Satz drei gerechnet, wurden die Skeptiker zunächst eines besseren belehrt. Die TG hielt weiter dagegen und erarbeitete sich sogar einen 12:9 Vorsprung. Acht Punkte in Folge für die Gastgeber sorgten dann aber in kurzer Zeit für ein ernüchterndes 12:17. Diese Enttäuschung war für das Team zu viel, die Entscheidung in diesem Spiel gefallen. Die TG liegt damit weiterhin auf dem vorletzten Platz und hat nach dem Sieg der TSG Reutlingen gegen Stuttgart nur noch theoretische Chancen auf den Relegationsplatz.

VLW-Pokal Achtelfinale, Damen:

TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell 3:0 (25:15, 25:15, 25:15)

Einen auf den ersten Blick unerwarteten Ausgang nahm das Achtelfinale im VLW-Pokal im Spiel zwischen der TG Bad Waldsee und dem Drittligisten FV Tübinger Modell. Das Geheimnis ist schnell gelüftet: Die Gäste aus Tübingen hatten sich entschieden, nicht mit der Drittligamannschaft, sondern mit den U20 – Juniorinnen anzutreten und die Partie als Training für die am 01. März an gleicher Stelle stattfindenden Württembergischen Meisterschaften zu nutzen. Die einheimische TG – zuletzt in den Meisterschaftsspielen arg gebeutelt – nutzte diese Chance und kam zu einem ungefährdeten Sieg.

Die TG – Frauen zeigten eine konzentrierte und spielfreudige Vorstellung und sammelten Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben in der Oberliga. Die Spielverläufe waren – wie auch die Satzergebnisse – in allen drei Durchgängen dieselben. Die TG setzte sich zur Satzmitte dank weniger Eigenfehler entscheidend ab und brachte alle drei Spielabschnitte jeweils sicher ins Ziel. Damit hat erstmals ein TG-Teamt das Viertelfinale des Württembergischen Pokals erreicht. Gegner und Gast wird dann sein der Regionalligist TV Rottenburg.