Schach

Schach: Erster Wettkampf, erster Sieg für die TG Bad Waldsee

Mit etwas ersatzgeschwächter Mannschaft bestritten die Bad Waldseer Schachspieler die erste Begegnung der Saison 2018/2019. Es dauerte eine gute Stunde, bis Tuncay Caba den ersten Punkt verzeichnen konnte. Nach einer Ungenauigkeit in der Eröffnungsphase, die ihn einen Bauern kostete, trumpfte er auf und gewann eine Figur für einen weiteren Bauern. Cabas Gegner bot mehrmals Remis, aber dieser zeigte ihm am sechsten Brett, dass die Stellung dafür nicht ausreichte.

Der Neuzugang Juri Teilhof startete sehr überlegt an Brett 4 in seine erste Wettkampfpartie und sicherte sich zwei freie Mehrbauern, was eigentlich zum Sieg hätte ausreichen sollen. Leider stellte er einen Springer ein und konnte die Partie trotz aufopferungsvollem Kampf nicht mehr halten. Sven Woideck stand an Brett 3 mit den schwarzen Steinen lange ausgeglichen und machte viele Angriffsversuche, die sein Gegner jedoch abwehren konnte und dabei einen Turm für eine Figur eroberte. Jetzt stand es 1:2 aus Sicht der TG Bad Waldsee. Tobias Lorinser, der sehr schwungvoll mit großem Vorteil aus der Eröffnung gestartet war, verspielte diesen durch eine Ungenauigkeit, gewann danach eine Figur und gewann das Endspiel an fünften Brett mit dem Glück des Tüchtigen. Inzwischen hatte auch Xhevdet Hasani (Brett 2) nach einer langen und zähen Partie Material und damit kurz darauf auch die Partie gewonnen. Beim Stand von 3:2 hing jetzt alles an Karl Heiler, der am ersten Brett nach einem taktischen Fehler seines Gegners zwei Leichtfiguren für einen Turm erobert hatte. Es wäre ein leichter Gewinn gewesen, hätte er nicht bei knapper Bedenkzeit einzügig den Springer eingestellt. Er schaffte es gerade noch, mit seinem Läufer den gegnerischen Turm zwischen den eigenen Bauern des Gegners einzuklemmen, sodass dessen Gewinnversuche vergeblich blieben. Mit diesem unglücklich glücklichen Remis war damit der Endstand von 3 1/2 : 2 1/2 für die Spieler der TG Bad Waldsee sichergestellt.