Aus den Abteilungen

Ein Wochenende im Zeichen der Volleyballjugend

Höhepunkt sind die Württembergischen Meisterschaften der weiblichen U 16 in Bad Waldsee

Von Franz Vogel

Ein echtes Mega-Jugendwochenende steht den Bad Waldseer Volleyballern ins Haus. Im Mittelpunkt stehen dabei die Württembergischen Meisterschaften der weiblichen U 16, die am kommenden Samstag ab 11.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule über die Bühne gehen. Dabei stehen sich die sechs besten Mädchenteams aus den verschiedenen Bezirken des Volleyballlandesverbandes Württemberg gegenüber.

Im Einzelnen haben sich die Ersten und Zweiten der Bezirke Ost, MTV Stuttgart und TSV Mutlangen, aus dem Westen der TSV Burladingen und TV Rottenburg und aus dem Süden der SV Ochsenhausen und die gastgebende TG Bad Waldsee für die Meisterschaft qualifiziert. Der Turniermodus sieht in der Vorrunde zwei Dreiergruppen vor, die jeder gegen jeden spielen. Beide Gruppenersten ermitteln im Halbfinale die Finalteilnehmer. Vor dem Endspiel werden die Plätze drei und fünf ausgespielt.

Gespannt sein dürfen die Fans auf das Abschneiden der TG-Truppe sein, die von Herkommer trainiert wird und in den vergangenen Wochen zusehends an Format gewonnen hat. Insgesamt gesehen befindet sich im Teilnehmerfeld nicht unbedingt ein klarer Favorit, zusätzlich sind Meisterschaften dieser Art sehr oft von der Tagesform und Nervenstärke der Jugendlichen abhängig. Die heimische Kulisse könnte an guten Tagen einiges zum erfreulichen Verlauf der Meisterschaft für die Waldseer Mädchen beitragen.

Weitere Württembergische Meisterschaften mit Bad Waldseer Beteiligung steigen in Laupheim. Dort treten die acht besten U 20 Teams des Landes beiderlei Geschlechts gegeneinander an. Die Favoritenrolle bei den Jungen liegt erwartungsgemäß beim Nachwuchs der beiden Bundesligisten VfB Friedrichshafen und TV Rottenburg. Dahinter stellt sich das Teilnehmerfeld ausgeglichen dar. Bei den jungen Damen werden sich die Teams aus Biberach und Stuttgart um die Meisterschaftsehre streiten. Auch dort ist das übrige Feld ausgeglichen und schwer einzuschätzen.

Dessen nicht genug treffen sich die weiblichen U 17 zum ersten Spieltag am Samstag ab 10.00 Uhr in Bad Saulgau. Am Sonntag ab 10.30 Uhr ist Horgenzell Schauplatz des ersten Spieltages der weiblichen U 15. In der eigenen Halle schließlich steigen die ersten Spieltage der männlichen U 15 und der männlichen und weiblichen U 13. Diese Spiele beginnen am Sonntag um 12.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen Bolz Schule.