Volleyball

Volleyball: TGler starten in die Regionalliga / Zuschauerzahl begrenzt

Nach dem abrupten Ende der letzten Saison im März starten die Volleyball-Männer der TG (Foto) am Samstagabend in die neue Regionalliga Saison. Die TG trifft um 19.00 Uhr in heimischer EBS Halle auf den TSV GA Stuttgart II. Die zurück liegende Volleyball Saison fand bekanntlich zwei Spieltage vor Abschluss ein abruptes Ende. Die TG Männer lagen zu diesem Zeitpunkt auf einem guten vierten Platz und behielten diesen in der abschließenden Wertung auch. Bitter war der gleichzeitige Abbruch des VLW – Pokals, hatten die Waldseer doch das Halbfinale erreicht und freuten sich auf ein Duell mit dem Drittligisten SV Fellbach.

Nach der Zwangspause konnten die TG Volleyball – Teams ab Mitte Juli im Sand und in der Halle wieder ins Training einsteigen und sich auf eine ungewisse Saison vorbereiten.
Auf Grund einer beruflichen Veränderung hat Simon Bergmann die Mannschaft in Richtung Schweiz verlassen, alle anderen Spieler stehen der TG weiterhin zur Verfügung.Dafür ist mit Dietrich Penner ein erfahrener Zuspieler vom VfB Friedrichshafen II nach Bad Waldsee gewechselt. Des weiteren hat sich mit Robin Cronau studienbedingt ein junger, Außenangreifer vom hessischen Drittligisten TSV Waldgirmes der TG angeschlossen.

Neben den beiden Neuzugängen stehen Kapitän Pirmin Dewor, Simon Scheerer, Lukas Romer, Jakob Elsäßer, Jakob Büker, Marc Moosherr, Tim Knaus, Ralf Sauerbrey und Axel Bloching – der allerdings nach einer Schulteroperation vorerst fehlt – im Kader der TG Bad Waldsee. Trainerin Evi Müllerschön ist damit guter Dinge erneut eine schlagkräftige Truppe in die Regionalliga schicken zu können. Mangels Vorbereitungsturnieren und eingeschränkten Möglichkeiten von Testspielen fehlt eine Standortbestimmung schwer.
Aufschluss wird sicher die erste Partie gegen den TSV GA Stuttgart II geben. Mit dem letztjährigen Tabellendritten kommt gleich ein echter Prüfstein auf die TG zu. Die Gäste schöpfen aus einem breiten Kader lauter extrem routinierter Spieler jenseits der dreißig und machen ihren Gegnern das Leben dabei regelmäßig schwer. Auch die Waldseer mussten dies in den letzten Jahren mehrfach leidvoll erfahren. Man darf also gespannt sein wie die Oberschwaben gegen einen starken Auftaktgegner in die Saison finden.

Wie ein Schatten liegt natürlich die Corona-Epidemie auf dem Beginn der Volleyballrunde und man wird abwarten müssen, wie sich der Spielbetrieb entwickelt. Aus besagtem Grund ist die Zuschauerzahl in der Eugen-Bolz-Sporthalle auf 50 Personen begrenzt und eine namentliche Erfassung ist notwendig. Interessenten an Eintrittskarten können sich vor den Heimspielen jeweils über die Mailadresse „Tickets@pro-volley.de“ melden. Der Eintritt zu unseren Heimspielen in der Eugen Bolz Sporthalle bleibt weiterhin frei.

Weiterhin starten die weiblichen U20 und U16 Teams in die Saison. Die U20 spielt am Samstag in eigener Halle ab 13.30 Uhr gegen den SV Eglofs und den SV Ennetach. Die U16 Mädchen starten in Horgenzell gegen die Gastgeber und den SV Ochsenhausen, Spielbeginn ist hier um 14.00 Uhr.