Volleyball

Volleyball: TG-Jugend mit Siegen und Niederlagen

75_icon_volleyball_schwarz_auf_weiss_250pxU18 Junioren, Bezirksliga:
VC Baustetten – TG Bad Waldsee 2:1 (25:13, 21:25, 15:12)
TSB Ravensburg – TG Bad Waldsee 1:2 (15:25, 25:13, 10:15)

In der ersten Partie gegen den VC Baustetten konnten die TG-Jungs im ersten Durchgang in keiner Phase des Spiels ihr Leistungsvermögen abrufen und leisteten sich eine Unmenge an Eigenfehlern. Die logische Folge war ein deutlich verlorener erster Durchgang. Deutlich besser lief es in Satz zwei, der zu Gunsten der TG ausging. In einem ausgeglichen Tie-Break mussten die Waldseer dann aber den Sieg etwas unnötig ihren Kontrahenten überlassen. Ganz anders präsentierte sich die TG im zweiten Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ravensburg. Eine schnelle Führung zu Beginn verlieh Selbstvertrauen und Sicherheit und die Waldseer brachten den ersten Satz sicher nach Hause. Umgekehrte Vorzeichen in Satz zwei. Die Einheimischen lagen nun ihrerseits von Anfang an deutlich in Führung und wurden ihrer Favoritenrolle mit einem ungefährdeten Satzgewinn gerecht. Im Tie-Break zeigte die TG-Jungs noch einmal eine gute und konzentrierte Leistung und konnten dem TSB überraschend die erste Niederlage beibringen.
TG: Pirmin Bucher, Dominik Koop, Paolo Petrino, Gero Schairer, David Wiegel, Benni Fritzenschaf, Dawood Bayani, Stefan Ustinov

U16 Mädchen, Bezirksliga:
TG Bad Waldsee – VfB Ulm 2:0 (25:9, 25:23)
TG Bad Waldsee – TG Biberach 0:2 (18:25, 12:25)
Zu drei weiteren Punkten kam das junge U16 Team der TG beim Heimspieltag gegen den VfB Ulm und die TG Biberach. Gegen die Ulmerinnen gelang zunächst – nicht zuletzt dank guter Aufschläge – ein klarer Satzgewinn. Deutlich ausgeglichener verlief Durchgang zwei indem die Einheimischen am Ende mit Glück und Geschick zum 2:0 Sieg kamen. Chancenlos waren die TG-Mädchen im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer aus Biberach und mussten eine klare 0:2 – Niederlage einstecken. Die TG steht damit mit neun Punkten weiter im Mittelfeld der Tabelle.
TG: Franca Eisele, Fabienne Golle, Mirjam Groß, Sara Osmanovic, Viktoria Zaiser, Nora Groß, Tabea Wagner

(jüh)