Volleyball

Volleyball: Pokalherausforderung für die Bad Waldseer

75_icon_volleyball_schwarz_auf_weiss_250pxDer für das kommende Wochenende vorgesehene letzte Oberliga-Hinrundenspieltag findet ohne die TG Bad Waldsee statt. Das eigentlich fällige Spiel bei der Sportschule Waldenburg wurde in den Monat Januar 2017 verlegt. Dennoch kann die TG beruhigt zusehen, wie die schärfsten Konkurrenten ihre Spiele hinter sich bringen. Der Vorsprung von vier Punkten reicht in jedem Fall zur Halbzeitmeisterschaft. Damit kann sich das Team von Evi Müllerschön intensiv um den Pokalwettbewerb kümmern. Und so steht bereits am Freitag um 20.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule das Achtelfinalspiel gegen einen altbekannten Spielpartner, den TSB Ravensburg, an. Ravensburg spielt ganz vorne in der Landesliga Ravensburg mit, bietet also als spielstarker Gegner einen weiteren Meilenstein in dieser bis dato so erfolgreichen Saison. Einen besonderen Reiz gewinnt das Duell durch die Person von Evi Müllerschön. Sie hatte jahrelang die Kreisstädter nicht ohne Erfolg trainiert.

Ein weiteres Heimereignis steigt am Samstag um 14.00 Uhr. Die Landesligistinnen Damen I stellen sich den spielstarken Teams aus aus Ochsenhausen und Laupheim. In beiden Spielen hängen die Trauben hoch. Das zweite Herrenteam setzt mit dem Spiel in Gebratshofen am Samstag um 17.30 Uhr seinen Weg in der Landesliga fort. Schließlich tritt die Überraschungsmannschaft Damen II unter ihrem Trainer Jan Herkommer am Samstag um 15.00 Uhr beim Tabellenvorletzten in Horgenzell an.

Franz Vogel