Volleyball

Volleyball: Durchwachsener Saisonauftakt für TG-Aktive

Ein Saisonauftakt nach Maß gelang der ersten Damenmannschaft am ersten Spieltag in der neuen Volleyball-Saison. Mit zwei 3:0-Siegen setzen sie sich direkt an die Tabellenspitze der Landesliga Süd. Auch die zweiten Teams der Waldseer Aktiven überzeugten zum Saisonauftakt und setzten sich am vergangenen Wochenende gegen ihre Kontarhenten durch.

Landesliga, Damen

TG Bad Waldsee – TSG Reutlingen 3:0 (25:22, 25:17, 25:16)
TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell II 3:0 (33:31, 25:17, 25:15)

Im ersten Spiel gegen den Aufsteiger TSG Reutlingen begannen die Waldseer durchwachsen. Vor allem den Jugendspielern, die in diesem Jahr neu in die erste Mannschaft aufgerückt sind, war die Nervosität anzumerken. Nichtsdestotrotz gelang es den TG-Damen, den ersten Satz knapp für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz stabilisierte sich dann die Annahme und damit verbunden das Angriffsspiel. Früh setzte sich die TG um Kapitän Katja Real vom Gegner ab und konnte diesen Vorsprung immer weiter ausbauen. Ein deutlicher 25:17 Satzgewinn war die Folge. Im letzten Durchgang ging die TG dank einer Aufschlagserie von Laura Weber direkt mit 9:2 in Führung. Aus einer nun sehr stabilen Annahme ließen Waldseer nichts mehr anbrennen und holten sich den ersten Sieg der Saison.

Gegen die ebenfalls aufgestiegenen Spielerinnen vom Tübinger Modell bot sich den zahlreichen Zuschauern nahezu derselbe Spielverlauf, wie gegen Reutlingen. Mit einigen Problemen in der Annahme schaffte es die TG zu selten, ihre starken Mittelangreifer einzusetzen. Doch auch Tübingen hatte mit den starken Aufschlägen der Waldseer zu kämpfen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so entwickelte sich zum Ende des Durchgangs ein wahrer Krimi. Nach fünf abgewehrten Satzbällen sicherten sich die TG-Damen den ersten Satz. Mit Aufschlagserien von Lisanne Majovski und Katja Fluhr gingen die Waldseer früh im zweiten Durchgang mit 13:2 in Führung. Im Folgenden fanden die Gäste keine Mittel, die Waldseer unter Druck zu setzen. Klar ging Satz zwei an die TG. Und auch im letzten Satz des Tages konnte die TG ihre frühe Führung sicher nach Hause bringen und weitere drei Punkte sichern.

TG: Lisanne Majovski, Katja Real, Mara Schmidinger, Laura Weber, Maya Wollin, Katja Fluhr, Julia Herkommer, Luisa Fluhr. (jah)

Bezirksliga, Damen

TSV Langenau – TG Bad Waldsee II 1:3 (18:25 17:25 25:23 19:25)

Für die zweite Damen Mannschaft ging es am ersten Spieltag nach Langenau. Hier traf sie auf einen weiteren Aufsteiger. In den ersten beiden und dem letzten Satz zeigten die Waldseerinnen durch druckvolle Aufschläge, eine solide Annahme und platzierte Angriffsschläge, was sie leisten können. Lediglich im letzten Satz ließen die Damen aus Waldsee die Langenauerinnen ins Spiel kommen und verloren diesen knapp zu 23. Man darf gespannt sein wie die neu formierte Mannschaft weiter zusammenwächst und sich Spiel für Spiel weiterentwickelt.

Es spielten Tabea Wagner, Sara Schwandt, Carolin Buschbacher, Sybille Bosch, Silvana Romer, Cathrin Reimer, Stefanie Dewor, Sabrina Schwandt (lk)

A-Klasse, Damen

TG Bad Waldsee III – SV Ing.Muttensweiler-St. 0:3 (22:25; 16:25; 17:25)
TG Bad Waldsee III – SV Unlingen 0:3 (9:25; 15:25; 11:25)

Zu Beginn der Saison standen die aufgestiegenen TG-Nachwuchsdamen gleich zwei erfahrenen und in der A-Klasse etablierten Mannschaften gegenüber. Nach dem Abgang mehrerer Leistungsträgerinnen musste sich diese junge Mannschaft neu formieren und hat innerhalb kurzer Zeit sehr gut zusammengefunden und schon viel gelernt. So gelang den TG-lerinnen eine sehr passable und für den Trainer zufriedenstellende Leistung, was den starken Auftritt der Gäste nicht schmälern soll. Hervorzuheben ist der von Satz zu Satz gesteigerte Einsatz und Kampfgeist um jeden Ball. Nun gilt es weiterhin hart zu trainieren und die aufgetretenen Individualfehler wettzumachen. (fm)

Bezirksliga, Männer

TG Bad Waldsee II – VC Baustetten 3:0 (25:21, 32:30, 25:22)

Ein gelungener Start in die Saison gelang der zweiten Männermannschaft in der Bezirksliga. Gegen den Mitabsteiger aus der Landesliga VC Baustetten gelang ein 3:0 Erfolg. Dabei war die Sache lange nicht so klar, wie das nackte Ergebnis scheinen lassen mag. Satz eins war bis zum Schuss ausgeglichen und hart umkämpft, mit dem besseren Ende für die Gastgeber. In zweiten und dritten Satz versäumte es die TG jeweils ein fünf Punkte Vorsprung zur Satzmitte nach Hause zu bringen, so dass sich vor allem im zweiten Satz ein wahrer Krimi zum Satzende entwickelte. 32:30 hieß es am Ende und auch Durchgang drei ging an die Einheimischen. Neben den Routiniers zeigten vor allem die beiden neu integrierten Jugendspieler Jakob Büker und Akos Hardi eine prima Leistung.

TG: Jakob Büker, Akos Hardi, Nils Herkommer, Julian Niedermaier, Manuel Perner, Christian Romstedt, Daniel Scheerer, Matthias Walther