Aus den Abteilungen

Übungsbetrieb mit Kindern: Teilweiser Neustart noch nicht umsetzbar

Update: Der geplante teilweise Neustart kann aufgrund gestiegener Inzidenzwerte und der damit verbundenen „Notbremse“ im Landkreis Ravensburg nicht umgesetzt werden. Die (teilweise) Wiederaufnahme des Übungsbetriebs ist nur innerhalb der rechtlichen Vorgaben z. B. bei Aufhebung der „Notbremse“ bei sinkenden Inzidenzwerten oder Änderung der einschlägigen rechtlichen Regelungen möglich.

Die Turngemeinde 1848 Bad Waldsee bereitet sich auf einen teilweisen Neustart ihrer Angebote nach den Osterfeiertagen vor. Bis dahin ruht der Übungsbetrieb weiterhin in allen Altersgruppen. „Dass Bedarf und Erwartungshaltung vor allem bei den Kindern groß sind, darüber waren wir uns im Rahmen eines virtuellen Meetings mit unseren Abteilungs- und einigen Übungsleitern aus dem Kinder- und Jugendsport einig.“, erklärt Heiko Stein, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit und in der TG verantwortlich für die Umsetzung der Corona-Vorgaben, die aktuelle Situation.

Da die Nutzung der Sporthallen zurzeit jedoch ebenso wenig möglich ist wie ein sonst mit Kindern übliches Training, benötige ein Neustart einiges an zusätzlichem Aufwand für das Ehrenamt. In der TG wolle man die kommenden zwei Wochen nutzen, um die Möglichkeiten einer teilweisen Wiederaufnahme des Übungsbetriebs für Kinder zu prüfen und wenn möglich die entsprechenden organisatorischen Vorbereitungen zu treffen. „Wenn das geschehen ist, können einzelne Gruppen nach Ostern oder nach den Osterferien mit einem Bewegungsangebot starten – sofern es die gesetzlichen Regelungen zulassen.“, so Stein weiter.

Über den Start des Übungsbetriebs sowie Trainingszeiten und -orte einzelner Gruppen wird individuell über die Abteilungs- und Übungsleiter informiert.