Tischtennis

Tischtennis: TG-Herren behaupten sich in der Bezirksliga

Die Tischtennis-Herren der TG Bad Waldsee um Mannschaftskapitän Florian Ludescher absolvierten nach ihrem Aufstieg eine beachtliche Vorrunde in der Bezirksliga Allgäu-Bodensee, trotz eines 5:9 beim SV Weiler im letzten Spiel am vergangenen Samstag. Spitzenspieler David König fiel nach dem ersten Saisonspiel aus und kam nur zu insgesamt drei Einsätzen. Dieser Ausfall war für die frisch aufgestiegene Mannschaft nur schwer zu kompensieren. Dennoch zog sie sich mit zwei Siegen und einem Unentschieden gut aus der Affäre. Auf dem achten Tabellenplatz (5:13 Punkte) liegend, hat sie gute Aussichten auf den Klassenerhalt. Zumal David König in der Rückrunde hoffentlich wieder regelmäßig zum Einsatz kommt.

Die beiden Siege konnten etwas überraschend gegen den SV Fronhofen (9:5) und gegen den Tabellenletzten TTF Kißlegg (9:6) eingefahren werden. Gegen Mitaufsteiger TSV Meckenbeuren gab es wie früher in der Kreisliga A einmal mehr ein enges Match, das diesmal zu einem 8:8 führte.

In den Einzelbilanzen überzeugten David König (3:3), Florian Ludescher (8:8) und Marcel Görres (2:0). Aber auch David Geray, Matheos Grigoriadis, Sebastian Dachs, David Minsch und Joachim Dullinger trugen jeder mit einigen Einzelsiegen zu dem bisher respektablen Abschneiden der TG-Mannschaft bei. David Minsch beweist derzeit als Jugendersatzspieler, dass sein Übergang in die Herren-Klasse nahtlos erfolgen und helfen wird, das Leistungsniveau für die Zukunft zu sichern.  Hinzu kamen regelmäßig Punkte aus den Doppeln, die mit einer Bilanz von 12:16 eine Stütze der Mannschaft darstellen. Hier brillierte besonders die Paarung Grigoriadis/Dachs mit 6:0 Siegen.

Insgesamt hat die Mannschaft bisher gezeigt, dass sie in der Bezirksliga trotz personeller Engpässe gut mithalten kann und in der Rückrunde Potenzial für positive Überraschungen sowie eine bessere Platzierung inklusive Klassenerhalt hat.

Uwe Eilers