Tischtennis

Tischtennis: David Minsch gewinnt Tischtennis-Kreisjahrgangssichtung

Veröffentlicht

Am Sonntag 12. Februar fand in Aulendorf die Kreisjahrgangssichtung des Tischtennisbezirks Allgäu-Bodensee statt. Es ist die erste Turnierstufe auf dem Weg zur Deutschen Jahrgangsrangliste. Mit zwölf Teilnehmern stellte die TG Bad Waldsee hinter dem Ausrichter das zweitstärkste Teilnehmerfeld, sechs davon im Jahrgang U14. Einige Jugendliche sammelten dabei ihre ersten Turniererfahrungen. Darunter auch die einzige TGlerin Deborah Gläser, die es gleich aufs Treppchen schaffte.

Bei den U13/U14 Mädchen erspielte sie sich mit vier Siegen und drei Niederlagen dank eines hervorragenden Satzverhältnisses den dritten Rang. Dabei zeigte sie vor allem in engen Spielsituationen große Gelassenheit und Nervenstärke. Bei den Jungen U14 schafften es Lukas Dachs und Leander Bauer in die Endrunde. Lukas beendete die Vorrunde klar als Gruppenerster mit nur einem Satzverlust, während Leander sich als Gruppendritter qualifizierte. Lukas musste sich am Ende nur dem sehr stark aufspielenden Lennard Said aus Blitzenreute geschlagen geben und wurde verdienter Zweiter. Bei den U13 Jungen ging Matti Eilers an den Start. Bei seinem ersten Turnier zeigte er gute Leistungen und hätte es beinahe in die Endrunde geschafft. Doch das Niveau in dieser Klasse war vergleichsweise hoch, daran zu erkennen, dass ein Tettnanger Spieler der sich dieses Jahr schon für die Württembergischen Meisterschaften qualifizierte, nur Vierter wurde. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde David Minsch im U18 Wettbewerb. Mit nur einem Satzverlust im gesamten Turnierverlauf, konnte dem Bad Waldseer kein anderer Spieler das Wasser reichen. Ist zu hoffen, dass er am Samstag bei den Herren im Heimspiel (15:00 Uhr) gegen den Tabellenführer aus Meckenbeuren ähnlich gut aufschlägt. Somit haben sich vier Jugendliche, einschließlich Leon Minsch der schon vornominiert ist, für die Bezirksjahrgangssichtung am 12.03 in Isny qualifiziert.

David König