Aus den Abteilungen

TG- Handballer geben sich knapp geschlagen

Eine äußerst knappe Niederlage mussten die Handballer der TG Bad Waldsee am vergangenen Samstag hinnehmen.
700_6238

Zu Gast war der starke TV Weingarten 3, welcher am Spieltag zuvor einen hohen Sieg gegen den HCL Vogt feiern konnte und mit 5 Punkten im Mittelfeld der Tabelle stand. Die TG stand nach vier Siegen aus vier Spielen mit 8 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Trainer Sven Woideck hatte die schwierige Aufgabe seine Mannen stark personalgeschwächt auf den Gegner einzustellen: Mit etlichen Ausfällen (Christoph Schmid, Fabian Bohnert, Daniel Gründler, Christian Lachenmaier, Michael Gapp) fehlen der TG zurzeit 5 Schlüsselspieler. Durch den perfekten Saisonstart konnten die Waldseer jedoch mit viel Selbsvertrauen ins Spiel gehen. Die Kurstädter gingen hoch motiviert aufs Feld, gewillt die Ausfälle wett zu machen um mit einem Sieg den besten Saisonstart der letzten Jahre herzustellen.

Auf Seiten der Weingartner gewann man den Eindruck, dass diese das Spiel auf die leichte Schulter nahmen – von Beginn an fielen diese durch ihr arrogant wirkendes, provokantes Auftreten auf. Nach dem Anspiel ging die TG im ersten Angriff schnell durch Ferdinand Klingele mit 1:0 in Führung. Die Weingartner wirkten überrumpelt und zeigten sich überrascht von den schnellen Angriffen und der äußerst starken defensive der Gastgeber: Woideck ließ seine Männer eine offensive Abwehr spielen, welche den TV sichtlich vor Schwierigkeiten stellte. Die Gäste kamen dadurch selten frei zum Wurf und bissen sich am Waldseer Schlussmann Simon Fischer die Zähne aus, der seine bisher beste Saisonleistung zeigte. In der 18. Spielminute erzielten die Gäste erst das dritte Tor und wirkten sichtlich gefrustet, was sie oft in unnötigen Fouls zum Ausdruck brachten. Die Waldseer dominierten zu dieser Zeit das Spiel nach Belieben, ließen aber im Angriff zu viele Torchancen ungenutzt und verloren oft den Ball an den Gegner, was eine höhere Waldseer Führung verhinderte. Mit dem Halbzeitstand von 10:8 ging es dann in die Kabine.

Trainer Woideck motivierte seine Spieler noch einmal alles zu geben und sich vom Weingartner Spiel nicht beeindrucken zu lassen.

Beide Mannschaften kamen stark aus der Halbzeitpause zurück und gönnten einander nichts. Ein offener Schlagabtausch begann und keine der Beiden konnte sich einen Vorsprung herausspielen. Die zahlreichen Zuschauer in der Gymnasiumhalle sahen ein wahres Hammerspiel, mit vielen schönen Angriffen auf beiden Seiten und Abwehrreihen die dem Gegner nur wenige Chancen ließen. Mit zunehmender Spielzeit war dann den Waldseern die physische Unterlegenheit anzumerken. Einige Spieler mussten ohne Pause über die volle Distanz gehen und so ließ Spritzigkeit und Konzentration immer mehr nach. Sieben Minuten vor Schluss hatte sich der TV einen 22:19 Vorsprung herausgespielt und der TG schwanden zunehmend die Kräfte. Die Kurstädter generierten ihre letzten Kraftreserven und kämpften sich noch einmal heran. In der letzten Spielminute erzielten die Kurstädter den Anschlusstreffer zum 23:24. Die Gäste spielten anschließend die Uhr clever runter und konnten somit einen glücklichen aber gleichzeitig nicht unverdienten Auswärtssieg feiern.

Die Männer der TG haben nun zwei Wochen Zeit sich zu regenerieren und reisen am 29. November zum Auswärtspiel nach Ravensburg.

Für die TG spielte:

Philipp Menz( 8 Tore, davon 4 Siebenmeter), Yannik Nolte (7), Ferdinand Klingele (5), Stefan Kauer (1), Michael Schröder (1), Simon Fischer (1), Valentin Wolz, Daniel Huchler, Alexander Koeleman, Timo König