Triathlon

TG Bad Waldsee Triathlon ist Baden-Württembergischer Meister

Sie haben es geschafft! Beim Entscheidungsrennen am vergangenen Samstag in Schluchsee im Schwarzwald konnte die Mannschaft aus Bad Waldsee ihren ersten Platz in der Seniorenliga Baden-Württemberg verteidigen und sich somit den Meistertitel holen. Das letzte Rennen der diesjährigen Liga gestaltete sich dabei sehr spannend, da bis im Ziel nicht entschieden war, wer die Nase vorne haben wird.

Mit den Mannschaften aus Ulm, Waiblingen und Riegel waren immer noch drei Mannschaften in Reichweite, die sich ebenfalls den Titel holen wollten. Dies hatten Gerhard Bochtler, Thomas Maurer, Mike Zepik und Berthold Gütler natürlich im Hinterkopf und gaben daher alles, um den Titel nach Waldsee zu holen. Auf die Ligastützen Markus Löw und Hemut Neß musste bei diesem Abschlussrennen verzichtet werden, was den Ausgang des Rennens noch spannender machte. Die Strecke in Schluchsee ist für ihre sehr harte, 40km lange, Radstrecke bekannt und gefürchtet – ein Vorteil für die Waldseer, da alle Teammitglieder sehr starke Radfahrer sind. Das Schwimmen über 1,5 km findet im welligen Schluchsee statt. Die 10 km lange Laufrunde hat ebenfalls ein paar Höhenmeter enthalten.

So seh'n Meister aus:
So seh’n Meister aus: Thomas Maurer, Mike Zepik, Gerhard Bochtler und Berthold Gütler (v.l.)

Allen voran kam der Mannschaftskapitän Gerhard Bochtler ins Ziel. Er konnte sich schon beim Schwimmen eine gute Ausgangslage verschaffen und mit bekanntem Radhammer und sehr starker Laufleistung den 5. Rang erreichen. Thomas Maurer, ebenfalls durch die Schnelligkeit auf dem Rad bekannt, konnte sich auch die Radstrecke zu Nutze machen und erreichte mit einem sehr starken 13. Gesamtrang die Ziellinie. Kurz dahinter kam Mike Zepik als 15. ins Ziel, der in allen beteiligten Ligarennen eine super Form zeigte und somit einen großen Beitrag zur Mannschaftsleistung beisteuerte. Berthold Gütler, der in Schluchsee sein Ligadebut hatte, lief auf einem sehr guten Platz 28 über die Ziellinie. Auch im Ziel war den Waldseer noch nicht klar ob sie es geschafft haben – die Konkurrenten aus Waiblingen konnten in Schluchsee den 2. Rang erreichen, für die Waldseer reichte es nur auf Platz 4. Doch die Punktewertung sorgte für Erleichterung. Mit einem Punkt Vorsprung vor den Waiblingern geht der Titel nach Waldsee! Die Mannschaft aus Riegel konnte sich den 3. Podestplatz sichern. Einen weiteren Podestplatz sicherte sich Markus Löw, der als einer der stärksten Athleten der Seniorenliga Baden-Württemberg nicht in Schluchsee an den Start gehen konnte. In der Einzelwertung über alle Wettkämpfe erreichte er Platz 2. Mit dem Zweitstartrecht konnte Pascal Huber mit der Mannschaft Mey Post-SV Tübingen den 8. Platz in der ersten Ba-Wü-Liga erreichen. Er war ebenfalls für sein Team in Schluchsee am Start und erreichte hier den 40. Gesamtrang und trug somit für die gute Leistung seiner Mannschaft in der Liga der besten Triathleten in Baden-Württemberg bei. Konstantin Häcker war ebenfalls in Schluchsee. Er wurde Gesamt 12. in der 1. Liga und konnte mit dem Team TV Forst Triathlon den 5. Gesamtrang erreichen. Huber und Häcker sind beides Athleten der TG Bad Waldsee, starten aber für die jeweiligen Teams in der Liga.

Markus Löw gewinnt Ebenweiler

Bei sehr warmen Wetter fand ebenfalls am vergangen Sonntag der Triathlon in Ebenweiler statt. Hier wird traditionell jedes Jahr ein Sprinttriathlon über 750 m Schwimmen, 20km Rad fahren und 5 km Laufen, sowie ein Olympischer Triathlon über 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km Laufen ausgetragen. Im Sprinttriathlon waren die Ligamänner Markus Löw und Mike Zepik am Start. Markus Löw konnte nach hartem Fight mit Daniel Blum aus Bregenz das Rennen für sich entscheiden. Er stieg als 2. aus dem Wasser und konnte durch eine starke Form auf den Rad Tuchfühlung zu Blum aufbauen. Beim Laufen konnte er so an ihm vorbeizeihen und den Gesamtsieg erreichen. Mike Zepik, der am Vortag noch in Schluchsee am Start war konnte trotz müder Beine den 5. Rang erreichen. Nach dem Schwimmen und Rad fahren war er auf Platz 4, durch die Ermüdung am Vortag musste er aber dann noch einen Konkurrenten vorbei zeihen lassen. Trotzdem eine starke Leistung für Zepik an diesem Wochenende. Die längere Distanz nahm Hubert Maurer auf sich. Er konnte beim Olympischen Triathlon mit gewohnt starke Radleistung den12. Gesamtrang und 2. Platz in der Altersklasse M50 erreichen. Maurer verfehlte bei diesem sehr guten Rennen den Sieg in der Altersklasse nur knapp um 3 Sekunden.

Kerstin Merk bei ihrem Triathlon-Debüt.
Glücklich im Ziel: Kerstin Merk bei ihrem Debüt auf der Olympischen Distanz.

Der Neuzugang der Waldseeer Triathleten, Kerstin Merk unternahm ihr Debüt auf der Olympischen Distanz im Triathlon im Fränkischen Rothsee. Dort findet jährlich ein großes Triathlon-Festival statt, bei dem auch die Triathlon Bundesliga dabei ist. Kerstin Mark konnte dabei gleich eine Top-Ten-Platzierung in ihrer Altersklasse mit dem 7. Rang erreichen. Insgesamt hieß es für sie Platz 67 von 162 Frauen. Ein sehr gutes Ergebnis für einen ersten Olympischen Triathlon.