Triathlon

Querfeldein im Golf-Resort: Crosslaufserie am Sonntag in Waldsee

Bei der alljährlichen Crosslaufserie (Foto Serie 2016/17) trifft sich nicht nur die Läufergemeinschaft aus Oberschwaben – viele Athleten von nah und fern haben bereits an den ersten beiden Wettkämpfen in Blitzenreute und Birkenhard teilgenommen. Ob ambitionierte Läufer, die Oberschwabens bester Crossläufer werden möchten, Hobbyläufer, oder Genussläufer – ob jung oder alt – ob schnell oder langsam, jeder kann hier die Strecke querfeldein über das Waldsee Golf-Resort in Angriff nehmen!

Am kommenden Sonntag, 14. Januar, steht nun der zweite von vier Läufen im Waldsee Golf-Resort in Bad Waldsee an. Dazu laden die TSV Reute Runners und die TG Bad Waldsee alle Läufer und Fans recht herzlich ein. Nach derzeitigen Wettervoraussetzungen sieht es so aus, als würde der Crosslauf bei trockenem, aber kalten Bedingungen um die Frostgrenze stattfinden. Optimale Bedingungen für Läufer und Zuschauer, die ein schnelles Rennen auf dem Golfareal erwarten dürfen.

Um 13:30 Uhr startet der erste Kinderlauf, um 14:30 Uhr machen sich die Läufer dann auf den Weg zum Hauptlauf. Kurzentschlossene können sich noch unter www.crosslaufserie-oberschwaben.de oder per Nachmeldung bis 30 min vor dem Start anmelden.

Beim ersten Rennen der Serie in Blitzenreute hatte bei den Männern Konstantin Häcker die Nase vorne. Er ist allerdings nicht als Serienläufer gemeldet und so bleibt offen, ob der Waldseer Triathlet auch beim Heimrennen an den Start gehen wird. Der Vorjahressiger Aimen Haboubi vom SSV Ulm ist als Serienläufer gemeldet, ist aber beim ersten Lauf nicht angetreten. So muss er nun die nächsten drei Rennen bestreiten, um in die Gesamtwertung zu kommen. Er gilt immer noch als Favorit auf den Titel. Die Vorjahressiegerin, die ebenfalls von Bad Waldsee kommt, Paulina Wolf von den Reute Runners war ebenfalls noch nicht am Start bei der diesjährigen Serie. Sie ist aber in der Serienwertung gemeldet und muss daher ebenfalls für die Gesamtwertung die weiteren drei Läufe bestreiten. In Blitzenreute war Franziska Jehle auf Platz 1. Sie ist auch in der Serienwertung gemeldet und ist daher derzeit führend bei den Frauen.

Eine sehr interessante und spannende Ausgangslage also für den 2. Lauf der Oberschwäbischen Crosslaufserie 2018 am kommenden Sonntag! Noch ist alles offen und die Favoriten aus dem Vorjahr haben Ihre Form noch nicht alle gezeigt. Auch der Anmeldeschluss ist noch nicht erfolgt. Erst an der Startlinie wird sich zeigen, wer von den Favoriten anwesend ist und durch einen starken 2. Lauf die Chancen auf die Gesamtplatzierung bewahrt.

Alle Zuschauer sind recht herzlich eingeladen dieses Interessante Rennen mit zu begleiten. Die Siegerehrung mit Kaffee und Kuchen findet anschließend im Waldsee Golf-Resort statt. Am 21.01. in Birkenhart und am 04.02. in Vogt kann sich das Blatt aber auch nochmals wenden.