Aus den Abteilungen

Neue Satzung, größerer Vorstand: TG fit für die Zukunft

Veröffentlicht

“Fünfzig verschiedene Sportangebote, zweieinhalbtausend Mitglieder – was sie hier führen, hat die Dimension eines mittelgroßen Unternehmens. Das ehrenamtlich zu leisten, ist viel mehr als einen Applaus wert”, würdigte Alfred Maucher die Arbeit des Vorstands der Turngemeinde 1848 Bad Waldsee in der kürzlich abgehaltenen Ordentlichen Mitgliederversammlung. Auf der Basis steigender Mitgliederzahlen und eines immer vielseitigeren Sportangebots bei gleichzeitig ausgesprochen solider Haushaltslage fiel es dem Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Bad Waldsee leicht, den Anwesenden die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2017 zu empfehlen. Die wiederum folgten dem Vorschlag einstimmig.

In seinem Geschäftsbericht ging Sportvorstand Christof Rauhut im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung zuvor auf die positive Entwicklung der Turngemeinde ein. Die Wettkampfabteilungen wiesen zahlreiche sportliche Erfolge und eine hervorragende Kinder- und Jugendarbeit vor, die TG baute ihr Angebot im Freizeitsport weiter aus und eröffnete neue Übungsgruppen. Allerdings stoße sie dabei häufig an die Grenzen vor allem der räumlichen Ressourcen, bemerkte Rauhut und verwies auf die dringende Fortführung der städtischen Sportentwicklungsplanung: “Der Interesse der Waldseer Einwohner ist so groß, dass neue Gruppen mitunter bereits mit langen Wartelisten starten.” Der durch Finanzvorstand Carina Schürmann vorgelegte Kassenbericht schloss trotz umfangreicher Investitionen in Sportgeräte, Aus- und Fortbildung mit einem leichten Plus, was die TG auch in dieser Hinsicht optimistisch nach vorn blicken lässt.

Um den Anforderungen an den größten Waldseer Verein mit ganzjährigem Angebotsprogramm weiterhin gerecht werden zu können, beschloss die Mitgliederversammlung eine Neufassung seiner Satzung und stimmte einer Erweiterung des Vorstands zu. Neben der Anpassung von vereinsrechtlichen und strukturellen Aspekten ist in der Satzung nun die Verantwortung für einen umfassenden Kinder- und Jugendschutz verankert. „Die TG hat hier vorbildliche Arbeit geleistet und geht mit ihrem klaren Bekenntnis mit guten Beispiel voran“, kommentierte Markus Fürst, 1. Vorsitzender der Sportgemeinschaft Bad Waldsee, diesen Punkt am Rande der Versammlung.

Im Rahmen der turnusmäßigen Vorstandswahlen wurde Heiko Stein als Vorstand Öffentlichkeitsarbeit für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Wolfgang Herrmann übernimmt künftig das Amt des Vorstands Materialwirtschaft und folgt damit auf Hubert Amann, der sich nicht erneut zur Wahl stellte. Amann bleibt der TG als engagierter Trainer und Leiter zahlreicher Übungsgruppen erhalten. Susanne Held und Florian Schoof komplettieren das Team und unterstützen ebenfalls als neue Vorstände. Christof Rauhut und Carina Schürmann wurden im letzten Jahr bestätigt, ihre Ämter stehen 2019 wieder zur Wahl.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Turngemeinde geehrt:
Melitta Müller (80 Jahre); Ursula Meisl (60 Jahre); Michael Schwarzkopf (50 Jahre); Peter Scheible, Ralf Oberhofer, Wolfgang Weber (40 Jahre); Carina Schürmann, Heide Kienzle, Ralf Steinmayer, Evelyn Gassner (30 Jahre)

Sie leiten künftig die Geschicke der TG (v.l.n.r.): Wolfgang Herrmann, Florian Schoof, Christof Rauhut, Heiko Stein, Carina Schürmann sowie (nicht im Bild) Susanne Held.