Aus den Abteilungen

Handballer mit guter Schlussphase zum Sieg in Bad Saulgau

Wie in jeder Saison sind die Spiele der TG Bad Waldsee gegen die dritte Mannschaft des TSV Bad Saulgau kein Leckerbissen. Auch dieses Jahr tat sich die Mannschaft um Trainer Sven Woideck schwer gegen die alten Hasen des TSV. Erst in den letzten 10 Minuten der Partie konnten die Kurstädter ihre körperliche Überlegenheit ausspielen und das Spiel am Ende verdient mit 30:23 zu gewinnen.

Von sehr vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten war die Anfangsphase der Partie geprägt. Nach zwei schnellen Toren der TG’ler in den ersten Minuten verloren diese schnell den Faden und die Hausherren aus Bad Saulgau übernahmen das Ruder. Allerdings konnte keine Mannschaft einen Vorsprung herausspielen. Nach 20 Minuten lagen die Waldseer mit 7:9 zurück. Erst jetzt fanden die Waldseer besser ins Spiel, kamen vor der Halbzeit sogar noch einmal in Führung, bevor die Hausherren zum 12:12 Halbzeitstand einnetzten. In der Pause forderte Trainer Woideck seine Spieler auf, den Kreisläufer der Saulgauer besser in den Griff zu bekommen und seinen Aktionsradius einzu -dämmen. Dies gelang den TG’lern in der zweiten Halbzeit besser. Durch gute Blockarbeit des Mittelblocks konnten auch einig Rückraumwürfe entschärft werden, diese erarbeiteten Bälle konnten mit schnellen Tempogegenstöße meist erfolgreich im Tor des TSV untergebracht werden. In der zweiten Hälfte des zweiten Durchgangs konnte man den Kräfteverschleiß der Saulgauer klar erkennen. In der Abwehr waren Sie einen Schritt zu spät was den Kurstädtern einige Überzahlsituationen durch Zweiminutenstrafen gegen die Saulgauer bescherten. In dieser Phase konnten die Waldseer zeigen, was sie zu Beginn vermissen ließen. Mit einem 8:2-Lauf in den letzten 8 Minuten machten die Waldseer den Sack zu und belohnten sich so mit 2 wichtigen Punkten.

Nach der Fasnetspause geht es dann für die Kurstädter mit einem harten Brocken weiter. Am 21.2. treffen die TG’ler auswärts auf den aktuell Tabellendritten SV Uttenweiler.

 

Für die TG spielten: Micha Gapp (Tor), Yannick Nolte (6 Tore), Philipp Menz (6/davon 3 Siebenmeter), Valentin Wolz (5/2),   Fabian Bohnert (4), Ferdinand Klingele (4), Daniel Gründler (2), Daniel Huchler (1), Michael Schröder (1), Daniel Allgäuer (1), Simon Fischer und Andreas Fehrenbach.