Aus den Abteilungen

Handballer feiern verdienten Heimsieg

Einen knappen, aber dennoch verdienten Erfolg konnten die Waldseer Handballer am vergangenen Samstag verbuchen. Die TG setzte sich in einem packenden Spiel mit 25:22 gegen den TSV Bad Saul-gau 3 durch.
Das Spiel entwickelte sich von Beginn an zu einer spannenden Partie, in der zwei vollkommen ver-schiedene Systeme aufeinander trafen. Die im Durchschnitt etwa 16 Jahre ältere Mannschaft aus Saulgau spielte im Angriff sehr ruhige aber dennoch druckvolle Angriffe und stellte die Defensive der TG besonders bei Kreisanspielen vor große Probleme. In der Abwehr bauten die Saulgauer vor allem auf ihre Erfahrung und ihren routiniert eingespielten Abwehrriegel. Außerdem wurde Rückraumschütze Philipp Menz von Anfang an in Manndeckung genommen, was der noch recht uneingespielten TG-Offensive das Aufbauspiel stark erschwerte. Die Waldseer hingegen versuchten mit hohem Tempo ihre konditionelle Überlegenheit auszuspielen und die Gäste über volle 60 Minuten an ihr physisches Limit zu bringen. Die Waldseer Defensive stand anfangs sehr hoch, um gegnerische Ballverluste zu provozieren und bei Ballgewinn kontern zu können, wodurch sich allerdings immer wieder große Lücken für die Saulgauer entwickelten. Aufgrund vieler Fehler in der Abwehr und mangelnder Chancenverwertung der TGler konnten sich die Gäste schon früh eine knappe Führung erarbeiten. Die Waldseer waren zwar grundsätzlich spielerisch besser, dennoch sprang zu wenig Zählbares dabei heraus. So ging es beim Stand von 12:14 zum Pausentee.
In der zweiten Halbzeit galt es für die Gastgeber, in der Abwehr weniger zuzulassen, bei Ballbesitz schnell umzuschalten und die immer müder werdenden Saulgauer auszukontern. Trainer Sven Woideck beorderte deshalb zum Einen Simon Fischer aus dem Tor als Feldspieler, und ließ zum Anderen die Defensive tiefer stehen, da der TSV bei Würfen aus dem Rückraum eher harmlos war und man so versuchte den gegnerischen Kreisläufer besser in Griff zu bekommen. Woidecks Mannen setzten dies größtenteils auch gut um, lediglich beim Blocken von Würfen leisteten sich die Waldseer einige unnötige Fehler. In der 35. Spielminute erzielte Andreas Fehrenbach den Ausgleich zum 15:15, jedoch schafften es die Gäste wieder einen 2-Tore-Abstand zu erarbeiten. Das Spiel entwickelte sich immer mehr zu einem echten Kracher zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften, wobei die TG immer wieder ausgleichen, aber nie in Führung gehen konnte. Nach 50 Minuten zeigte sich allerdings die physische Überlegenheit der Waldseer immer mehr. Die junge Mannschaft hatte einfach die nötige Kondition und Spritzigkeit, um eine herausragende Schlussoffensive zu spielen. In der 55. Minute erzielte Michael Schröder die längst überfällige Führung für die Gastgeber. In den letzten Minuten des Spiels behielten die Hausherren weiterhin die Oberhand und konnten so aus einem 2-Tore-Rückstand noch ein schlussendlich verdientes 25:22 erkämpfen.
Die TG steht nun nach 4 Siegen aus 4 Spielen mit 8:0 Punkten an Platz 2 der Tabelle. Am kommenden Wochenende empfängt die Mannschaft den TV Weingarten 3 und versucht den Schwung aus den letzten Spielen mitzunehmen und einen Sieg einzufahren.

Für die TG spielten:

Timo König (Torhüter), Philipp Menz (7 Tore/ davon 5 Siebenmeter), Ferdinand Klingele (4), Michael Schröder (4), Valentin Wolz (2), Daniel Huchler (2), Stefan Kauer (2), Simon Fischer (2), Andreas Fehrenbach (2), Yannick Nolte, Frank Meisl