Handball

Handball: VR-Talentiade mit Volksbank Allgäu-Oberschwaben war Erfolg – Bildergalerie –

Bei der VR-Talentiade für die Waldseer Handballer am vergangenen Sonntag zeigten die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 und jünger, was in ihnen steckt. Die TG Bad Waldsee und die Volksbank Allgäu-Oberschwaben organisierten zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. Zu Gast waren die Teams aus Vogt, Lindenberg und Friedrichshafen/ Fischbach.

Die VR-Talentiade der Waldseer Handball Jugend dient zum einen als Saisonabschluss, mit einem letzten Kräftemessen und der entsprechenden Siegerehrung. Und zum anderen ist im Zuge dieser Veranstaltung ein Sichter vom Handballbezirk vor Ort, der sich auf der Suche nach Talenten von den Leistungen der jüngsten Handballer beeindrucken läßt. Bad Waldsee war in diesem Jahr Ausrichter und in Zusammenarbeit mit der Volksbank Allgäu-Oberschwaben wurde im Vorfeld alles organisiert, um diesem Tag den entsprechenden Rahmen zu bieten. Nach der Begrüßungsrede zeigten die Spieler ihr Können und ihre Fähigkeiten in drei festgelegten Koordinationsübungen. Sowohl beim Flugball, der Hockwende mit Ball, als auch beim Papierdeckel umschichten erzielten die Waldseer Spieler erneut hohe Punktzahlen.

Nach allen Durchläufen wurden die Stationen durch das Organisationsteam abgebaut und das Spielfeld freigegeben. Alle vier Mannschaften hatten zwei Spiele á 20 Minuten, welche den jungen Spielern auf das große Feld alles abverlangten. Die Waldseer spielten sich in beiden Spielen sehr gute Möglichkeiten heraus. Das mannschaftliche Zusammenspiel klappte super und so bekam jeder seine Chancen, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. War man nicht im Ballbesitz, funktionierte die verpflichtende Manndeckung aus dem Spiel ebenfalls sehr gut. Immer wieder schafften es die Waldseer, die Passwege zuzustellen, den Gegner so zu Fehlern zu zwingen und dadurch den Ball zu erobern. Lediglich bei temporeichem Spiel direkt nach einem Tor schafften es die Gegner die Kurstädter auf dem falschen Fuß zu erwischen und Tore zu erzielen. Letzten Endes musste man sich in beiden Spielen jeweils knapp geschlagen geben. Die Zuschauer sahen sehr schnelle und vor allem torreiche Spiele.

Nach dem Schlusspfiff in Spiel vier konnte man schon die Spannung in den Augen der Spieler sehen. Was jetzt folgte war die Siegerehrung. Der Vertreter der Volksbank Allgäu-Oberschwaben Herr Sproll hat es sich nicht nehmen lassen die Siegerehrung zusammen mit Abteilungsleiter Michael Gapp durchzuführen. Jedes Kind erhielt eine persönliche Urkunde, eine Medaille und ein gemeinsames Geschenk der Volksbanken und des Handballverbandes Baden-Württemberg. Mit zurecht stolz geschwellter Brust präsentierten die Spieler ihre Ehrungen der Kamera beim gemeinsamen Abschlussfoto. Es war ein rundum gelungener Tag. Die Handballer bedanken sich bei allen Eltern und Helfern, die bei der Durchführung geholfen haben, beim Schiedsrichter Fabian Bohnert, sowie bei Herrn Sproll als Vertreter der Bank. Besonders stolz sind die Jugendtrainer auf die Tatsache, dass von den fünf Waldseer Spielern des älteren Jahrganges drei eine Einladung zur weiteren Sichtung bekommen haben. (je)
Für die TG spielten: Jonas Blaser, Quentin Frische, Severin Frische, Leonidas Gapp, Elia Koltan, Julius Kuhle, Jule Müller, Linus Sonntag, Alexa Wengert