Handball

Handball: TG-ler holen sich wichtigen Sieg (mit Bildergalerie vom Spiel)

Veröffentlicht

Am vergangenen Samstag überzeugten die Handballer der TG Bad Waldsee im Heimspiel gegen den SC Lehr 2. Mit einem 35:30 ging die TG als Sieger vom Feld. Beide Mannschaften begannen das Spiel stark und konzentriert, was sich in einem ausgeglichenen Spielstand von 6:6 in der Anfangsviertelstunde bemerkbar machte. Durch eine solide Abwehrleistung der Gastgeber und einen prächtig aufgelegten Timo König im Kasten konnten einige Gegentore verhindert werden, was den Waldseern Vier-Tore Vorsprung zur Halbzeitpause verschaffte.

Der Vorsatz der zweiten Halbzeit stand fest: Sich nicht wie am vorigen Spieltag gegen die TG Biberach 3 nervös machen zu lassen, sondern mit Konzentration und Ruhe das Spiel fortzusetzen. Trotz der zahlreichen Zeitstrafen auf beiden Seiten, konnten die Kurstädter ihr Ziel umsetzen und mit einem Vorsprung von sieben Toren in der 40. Minute glänzen. Nach einer kleinen Schwächephase gegen Ende des Spiels konnte die TG Bad Waldsee dennoch mit einem Sieg von 35:30 zufrieden sein. Damit steht zwei Spieltag vor Ende der Saison der Klassenerhalt in der Kreisliga A fest.

Bereits vor Spielbeginn standen die TG-Aktiven unter hohem Erwartungsdruck. Die Jugendteams hatten bisher für eine makellose Bilanz des Heimspieltags gesorgt. Die gemischte Waldseer D-Jugend bezwang HCL Vogt deutlich mit 23:13, die B-Jugend setzte sich mit 29:17 klar gegen TV Isny durch. Unmittelbar vor dem Spiel der Herren überzeugte auch die A-Jugend mit einem verdienten 28:24 gegen TSV Laichingen. Mit ihrem 35:30 gegen SC Lehr 2 machten die Männer die Waldseer Siegesserie schließlich komplett.

Am kommenden Samstag, den 18. März, geht es für die Waldseer um 18:00 Uhr auswärts in Ulm/Wiblingen weiter.

Für die TG-Aktiven spielten: Timo König, Simon Fischer (Torhüter), Ferdinand Klingele (12/davon 3 Siebenmeter), Lorenz Wolz (8), Philipp Menz (5), Christian Lachenmaier (4), Yanick Nolte (2), Timo Lorinser (2), Stefan Kauer (1), Fabian Bohnert (1), Valentin Wolz, Christoph Schmid, Dennis Lutz, Tim Kirn.