Handball

Handball: Im Heimspiel vor vollen Rängen gewinnen TG-Herren verdient gegen Uttenweiler

Die Waldseer Handball-Herren mussten im Heimspielfinale gegen den SV Uttenweiler antreten, um die Relegation erfolgreich zu beenden. Und das Team um Trainer Edi Mack lieferte eine tolle Leistung ab. War das Spiel in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen, dominierte das Team der TG die zweite Halbzeit und kann sich über eine klaren und überaus verdienten 27:19 Sieg freuen. Somit beendet Waldsee die Relegation auf Platz eins und hält die Klasse.

Männer Relegation zur Kreisliga A Bodensee: TG Bad Waldsee – SV Uttenweiler 27:19 (13:14)
Nach den beiden knappen Siegen und dem Finale der Relegation in eigener Halle war der Publikumsandrang in der Gymnasium Sporthalle in Bad Waldsee entsprechend groß. Volle Ränge und hohe Erwartungen für die Mannschaften im letzten Spiel der Relegation. Beide Teams mussten gewinnen, um sich ihren Platz in Liga A sichern zu können. Entsprechend verhalten war der Beginn dieser Partie. Nach 15 gespielten Minuten beim Stand von 5:5 zeichnete sich aber bereits ein Muster ab. Die Gäste aus Uttenweiler versuchten über schnelle Angriffe die Waldseer Abwehr zu überraschen und die Hausherren versuchten es mit geduldigem Spiel. Beide Konzepte hatten ihre Vorteile, aber keiner Mannschaft gelang es, eine dauerhafte Führung aufzubauen. Für das Publikum war es ein schön anzuschauendes Spiel, ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen und eine Werbung für den Handballsport. Beim Stand von 13:14 ging es in die Pause.

In Halbzeit zwei warteten die Gäste mit einer Überraschung auf. Aufgrund einer Unterzahl griff der Torwart aktiv ins Spielgeschehen ein und blieb im Angriff, auch als Uttenweiler bereits wieder vollzählig war. Ein komplett besetzter Rückraum und zwei Kreisläufer sollten die Waldseer Abwehr unter Druck setzen. Die Hausherren nahmen diese Herausforderung an und schlugen sich sehr gut. Für den SV war kaum ein Durchkommen und schnelle Ballgewinne eröffneten der TG nun vermehrt Konterchancen. Die Waldseer stellten den Angriff der Gäste über die kommenden zehn Minuten kalt und nutzten ihre Chancen eine 20:15 Führung aufzubauen. In den verbleibenden fünfzehn Minuten spielten sich die Hausherren regelrecht in einen Rausch. Eine tadellose Abwehrleistung und ein wieder großartig aufgelegter Torhüter der Waldseer erstickten alle Angriffsbemühungen der Gäste Treffer zu erzielen. Im Gegenzug zeigten die Mannen der TG ein variables und sehr druckvolles Spiel im Angriff, dem die Gäste nur wenig entgegensetzen konnten. Und so baute die Mannschaft von Trainer Edi Mack die Führung weiter aus. Am Ende feierte das begeisterte Publikum ihre Heimmannschaft, diese feierte die Zuschauer und ihren hochverdienten 27:19 Sieg. In Zukunft bitte gern mehr davon.
Für die TG spielten: Michael Gapp, Stefan Kauer, Fabian Bohnert (1), Robin Weiler (4), Christoph Schmid (1), Max Goletz (2), Luca Zorell (1), Marco Hebeisen (1), Ferdinand Klingele (8), Jonas Deinet, Julian-Lukas Rettich (9/4)

(je)

Foto oben: TG-Abwehrchef Christoph Schmid (4) hat die Gäste im Griff.

Volle Ränge sorgten am Samstag für eine tolle Atmosphäre für beide Teams.