Handball

Handball: TG-Herren gewinnen auswärts / Sieg im Heimspiel am Samstag wird zur Pflicht

Veröffentlicht

Das Auswärtsspiel gegen Langenargen-Tettnang war wieder ein echter Handballkrimi. Waldsee hatte am Ende die besseren Nerven und zwei überragende Torhüter, die mit ihrer Leistung maßgeblich für die zwei Punkte verantwortlich gemacht werden können. Mit einem 27:25 Sieg setzt sich das Team der TG an die Spitze der Relegationsgruppe. Im Finale am Samstagabend gegen Uttenweiler in der Gymnasium Sporthalle muss nun aber ein Sieg her, damit die Entscheidung nicht doch noch am grünen Tisch errechnet werden muss. Spielbeginn ist 19:15 Uhr und alle Fans und Freunde des Sports sind herzlich willkommen.

Männer Relegation zur Kreisliga A Bodensee: HSG Langenargen-Tettnang 3 – TG Bad Waldsee 25:27 (14:12)
Für das zweite Spiel in der Relegation mussten die Waldseer Handballherren nach Langenargen an den Bodensee reisen. Die Gastgeber Langenargen-Tettnang waren bereits unter Druck, da sie ihr erstes Spiel gegen Uttenweiler verloren hatten und gewinnen mussten. Aber Waldsee spielte in den ersten zehn Minuten groß auf. 7:1 Führung für die Gäste aus der Kurstadt sahen wie eine Vorentscheidung aus, aber nicht so im Handball. Die Gastgeber kämpften sich zurück ins Spiel und Waldsee ging fahrlässig mit der Führung um, ließ Chancen im Angriff liegen und agierte zu wenig konsequent in der Defensive. In dieser Phase kamen dann noch zwei Zeitstrafen für die TG hinzu und den so wieder ins Spiel gebrachten Gegner gelang der Ausgleich. Die Leistung der Waldseer brach ein und die Pause rettete die Gäste beim Stand von 12:14. In Halbzeit zwei begann ein zähes Ringen um die Spielkontrolle. Die Hausherren verteidigten die knappe Führung und Waldsee trauerte noch der klaren Führung der Anfangsphase hinterher. Was sich als spielentscheidend herausstellen sollte, waren die Leistungen beim Strafwurf. Waldsee dominierte an diesem Abend diese Disziplin und konnte auf zwei mal 100 Prozent Quoten vertrauen. Alle Siebenmeter für die TG wurden verwandelt und alle für Langenargen konnten gehalten werden. Die Waldseer Torhüter machten den Unterschied aus in diesem Spiel. Denn als Waldsee vier Minuten in Überzahl das 24:24 erzielte, war es wieder Krimihandball vom Feinsten. Ein Minute auf der Uhr und beim Stand von 26:25 erkämpfen sich die Hausherren im Angriff einen Siebenmeter. Der in dieser Phase beste Schütze von Langenargen im Duell mit dem Waldseer Keeper – Ausgleich oder Sieg. Und mit einer tollen Parade verhindert Michael Gapp den Ausgleich und hält die Führung fest. Mit einer letzten kraftvollen Aktion im Angriff treffen die Kurstädter mit dem Schlusspfiff und gewinnen 27:25. Langenargen ist damit abgeschlagen und Waldsee im Heimspiel gegen Uttenweiler zum Siegen verdammt.
Für die TG spielten: Michael Gapp, Stefan Kauer, Fabian Bohnert, Robin Weiler (3), Christoph Schmid, Max Goletz (2), Luca Zorell, Marco Hebeisen (2), Ferdinand Klingele (1), Tobias Janke (2), Yannick Nolte (5), Jonas Deinet (2), Julian-Lukas Rettich (10/6)

(je)