Handball

Handball: Herren verlieren in Feldkirch – B-Jugend feiert Sieg in Ulm Wiblingen

Veröffentlicht

Die Weichen für das Auswärtsspiel der Waldseer Herren 1 gegen Feldkirch 2 wurden bereits in der Anfangsphase gestellt. Ein unnötig früher Rückstand ermöglicht den souverän agierenden Gastgebern über weite Strecken einen ungefährdeten 29:18 Sieg. Die Waldseer B-Jugend war in Ulm Wiblingen zu Gast und konnte sich erfolgreich mit einem 30:21 Sieg durchsetzen. Weniger glücklich verlief die Begegnung der Waldseer C-Jugend in Ehingen. Zunächst ausgeglichen auf hohem Niveau kippte die Partie nach einer Verletzung des TG Torhüters und trotz großer Moral auf Seiten der Kurstädter musste eine 22:32 Niederlage hingenommen werden. Die E-Jugend feierte ihren Spieltag in Lindenberg und konnte im Dreikampf wieder begeisternden Jugendhandball zeigen.

Männer Kreisliga A Bodensee: BW Feldkirch 2 – TG Bad Waldsee 29:18 (13:7)

Verstärkt durch Spieler der A-Jugend mussten sich die Waldseer Handballherren 1 mit dünner Personaldecke dem Angriffssturm der drittplatzierten Gastgeber in Feldkirch stellen. Die favorisierte zweite Mannschaft der Feldkircher tat sich aber in den ersten Minuten schwer, gegen die stark agierende Abwehr der TG zu punkten. So fielen in den ersten zehn Spielminuten nur wenige Tore. Doch beim Stand von 2:4 riss der Faden im Waldseer Spiel und viele unnötige Ballverluste führten bereits in der ersten Halbzeit zu einem uneinholbaren Rückstand von sechs Toren. Nun zeigte sich die Klasse der Gastgeber, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Mit konsequent herausgespielten Chancen im Angriff wurde die TG stets auf Abstand gehalten und eine robuste und sehr geschlossen agierende Abwehr machte viele Angriffsaktionen der TG zunichte. Doch die Waldseer bewiesen Moral und steckten gegen einen übermächtig wirkenden Gegner nicht auf. Im Angriff wurde weiter kombiniert, die A-Jugendlichen präsentierten sich sehr gut und so belohnte sich das Team der TG um Trainer Edi Mack mit erfolgreichen Abschlüssen und sehenswerten Spielzügen. In der Abwehr kämpften die Kurstädter bis zum Ende und der Torhüter der TG parierte einige glasklare Torchancen. Am Ende gewann Feldkirch deutlich mit 29:18, aber die Waldseer Handballer sind zuversichtlich ihren Aufwärtstrend fortzusetzen und die nötigen Stellschrauben für Siege in den kommenden Spielen stellen zu können.
Für die TG spielten: Simon Fischer, Fabian Bohnert (1), Julian Lukas Rettich (4), Marco Hebeisen (2), Ferdinand Klingele (5/4), Lorenz Wolz (5), Yanick Nolte (1), Timo Lorinser, Tobias Kauer, Eray Ipek

Männliche Jugend B Bezirksklasse Donau: SG Ulm & Wiblingen 2 – TG 1848 Bad Waldsee 21:30 (10:15)

Gegen ersatzgeschwächte Gastgeber starteten die Waldseer von Beginn an hochkonzentriert und konnten sich früh eine 7:2 Führung aufbauen. Mit diesem Vorsprung im Rücken zog die TG konsequent ihr Spiel durch. Erfolgreiche Aktionen im Angriff und eine stabile Abwehr sicherten Waldsee die Führung bis zur Halbzeit – beim Stand von 15:10 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit gönnten die TG Handballer den Gastgebern keine Schwächephase und setzten weiter konsequent ihr Spiel um. Ab Mitte der zweiten Halbzeit erlahmte der Widerstand der Gastgeber zusehends und Waldsee konnte nun spielerisch endgültig einen Knopf an die Partie machen. Der Vorsprung wurde Tor um Tor ausgebaut und am Ende gewannen die Waldseer verdient mit 30:21.
Für die TG spielten: Dominik Beck (3), Martin Schwendele, Jona Schmidberger, Kevin Dennis Schwarz (1), Christoph Bergmann (5), Jan Siering (8), Micha Högn (2), Lukas Lehmann (2), Jonas Lehmann (8), Nick Zorell, Lukas Torresin (1)

Männliche Jugend C Kreisliga Donau: TSG 1848 Ehingen – TG 1848 Bad Waldsee 32:22 (15:12)

Die Mannschaft aus Waldsee startete sehr konzentriert in ihre Auswärtsbegegnung gegen Ehingen. So konnte die TG schnell eine 5:2 Führung aufbauen. Beide Mannschaften zeigten Handball auf technisch hohem Niveau und es entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung. Die Waldseer konnten die frühe Führung aber nicht halten. Ehingen gelang Mitte der ersten Halbzeit der Ausgleich zum 9:9. Daraufhin bauten die Gastgeber eine Führung auf und hielten diese bis zur Halbzeit. Beim Stand vom 12:15 ging es in die Kabinen. Hochmotiviert starteten die Kurstädter in Durchgang zwei und setzten Ehingen erfolgreich unter Druck. Doch der verletzungsbedingte Ausfall des Waldseer Torhüters durchkreuzte die angehende Aufholjagd der TG jäh. Die Trainerin Jana Kösler musste das Team der TG komplett umstellen und der Rhythmus ging verloren. Doch trotz dieser Widrigkeiten zeigten die Waldseer Moral und Herz und kämpften geschlossen bis zur letzten Sekunde. Lukas Lehmann wuchs über sich hinaus und konnte mit 17 Treffern eine neue Bestmarke setzen. Am Ende des Spieles verabschiedete sich das Team der TG mit 22:32.
Für die TG spielten: Sven Gabele, Max Kösler, Lars Siering (1), Noah Rädle (3), Lennard Hörnle, Moritz Gerstner, Jona Schmidberger, Nick Pillasch, Nick Zorell (1), Lukas Lehmann (17/1)

Gemischte Jugend E: Spieltag in Lindenberg

Die Spieltage der E-Jugenden stehen für alle Vereine unter demselben Stern – Freude am Spiel. Dieses Motto wurde am Samstagvormittag in Lindenberg erneut mit Leben erfüllt. Die TG Handballjugend aus Bad Waldsee spielte in den drei Kategorien Koordination, Parteiball und Kleinfeldhandball wieder munter auf und jedes Kind konnte zeigen, was in ihm steckt. In der Kategorie Koordination werden den Teams Übungen vorgegeben, welche gegen die Zeit oder mehrmals wiederholt durchgeführt werden müssen. Die Qualität der Umsetzung wird mit Punkten belohnt. Es ist immer wieder überraschend, wie Jugendspieler in einer solchen „Prüfungssituation“ über sich hinauswachsen und zu Recht stolz auf ihre Leistung sind. Die Variante des Parteiballspiels an diesem Spieltag nennt sich „Funino“ und wird mit drei Spielern pro Mannschaft gespielt, wobei die Verteidiger einen Torwart abstellen, der zwei Stangentore verteidigen muss. Die Waldseer haben in diesem Spiel eine großartige Leistung gezeigt. Mit Spielfreude, Spielwitz und Übersicht gelangen den TG Spielern 13 Treffer und sie gewannen dieses Spiel. Die beiden abschließenden Handballspiele auf das Kleinfeld verlangten den Teilnehmern noch einmal alles ab, aber der Einsatzwille war bis zum Ende gegeben. Die Freude am Spiel konnte von den Zuschauern und Trainer deutlich wahrgenommen werden. Das gute Verhältnis zwischen den Vereinen zeigte sich nicht zuletzt dadurch, dass die TG den Nachbarn aus Weingarten mit zwei Spielern aushelfen konnten und diese begeistert dabei waren und entsprechend begeistert berichteten.
Für die TG spielten: Viktor Billing, Jonas Blaser, Quentin Frische, Severin Frische, Leonidas Gapp, Hannes Kibler, Theo Klingele, Lucas Lachenmaier, Linus Sonntag

(je)