Handball

Handball: E-Jugend lädt am Sonntag zur VR-Talentiade

Veröffentlicht

Nachdem die jüngsten Handballer der TG Bad Waldsee in ihrem letzten Spieltag in Isny zu Gast waren, sind sie am Sonntag Gastgeber der finalen Veranstaltung der Saison in der Gymnasium Sporthalle. Bei der VR-Talentiade dürfen Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die TG Bad Waldsee und die Volksbank Allgäu-Oberschwaben organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem im Rahmen des E-Jugend-Spieltages besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. Beginn ist 12:00 Uhr und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Alle Gäste und Freunde des Sportes sind herzlich willkommen.

In ihrem zweiten Spieltag im neuen Jahr waren die jüngsten Handballer der TG Bad Waldsee in Isny gefordert. Die TG Handballjugend spielte in den Kategorien Koordination und Handball auf das Großfeld wieder munter auf und jedes Kind konnte zeigen, was in ihm steckt. In der Kategorie Koordination werden den Teams Übungen vorgegeben, welche gegen die Zeit oder mehrmals wiederholt durchgeführt werden müssen. Die Qualität der Umsetzung wird mit Punkten belohnt. Es ist immer wieder überraschend, wie Jugendspieler in einer solchen „Prüfungssituation“ über sich hinauswachsen und zu Recht stolz auf ihre Leistung sind. Nach dem Umbau folgten zwei Spiele auf das große Feld. Zuerst ging es gegen Friedrichshafen/ Fischbach. Wie auch Waldsee war der Gegner nur mit einem Auswechselspieler angetreten. Also hieß es mit den Kräften zu haushalten. Am Anfgang war es auf beiden Seiten ausgeglichen, dann aber kamen die Kurstädter besser ins Spiel. Der Ball wurde schnell nach vorne gespielt. Auch die Manndeckung war erfolgreich und sorgte für schnellen Ballgewinn. Das führte zu einfachen Toren und am Ende stand ein ungefährdeter Sieg zur Buche. Mit einer kurzen Verschnaufpause ging es direkt ins nächste Spiel. Mit dem TSB Ravensburg stand man einer spielstarken Truppe gegenüber, die auch fast voll besetzt antrat. Schnell machte sich die fehlende Pause bemerkbar. Die Kräfte ließen auf dem großen Feld nach, die Beine wurden schwer und es fehlte die Frische, um Ravensburg gefährlich werden zu können. Die Moral aber war intakt und das Team stellte sich dieser Aufgabe und steckte nie auf. Die Niederlage konnte nicht abgewendet werden, aber die Freude am Spiel stand allen ins Gesicht geschrieben. Mit einem breiten Lächeln und erschöpft nach über zwei Stunden Handball traten die Spieler der TG die Heimreise an. (je) 
Für die TG spielten: Jonas Blaser, Quentin Frische, Severin Frische, Leonidas Gapp, Elia Koltan, Julius Kuhle, Jule Müller, Linus Sonntag, Alexa Wengert

Foto: Die aktuelle E-Jugend Mannschaft der TG Handballer mit Trainer Roland Klingele (li) und Michael Gapp (re).