Aus den Abteilungen

Erfolgreicher Saisoneinstieg für die Kids der TG-Leichtathleten

Erfolgreicher Saisoneinstieg für die Kids der TG-Leichtathleten
Erster Wettkampf im neuen System der Kinderleichtathletik.
Die jungen Athletinnen und Athleten der TG Bad Waldsee – Abteilung Leichtathletik nahmen am vergangenen Wochenende an ihrem ersten Kinderleichtathletik-Wettkampf in Aulendorf teil. Das neue System der Kinderleichtathletik sieht in den Altersklassen U8-U12 nicht mehr die klassischen Disziplinen der Leichtathletik vor, sondern verschiedene Teamwettbewerbe in denen die koordinativen und motorischen Grundlagen geschult werden.

Die TG Bad Waldsee war mit zwei Mannschaften in der Altersklasse U12 am Start.

Für die TG Bad Waldsee I starteten Nikolas Bell, Paul Horn, Anika Kapler, Yola Mayer, Lucia Bucher und Timo Christl. Die TG Bad Waldsee I kam gleich gut in den Wettkampf rein und hatte gleich in der ersten Disziplin, dem Scher-Hochsprung, sehr gute Leistungen gezeigt. Auch beim Medizinball-Stoßen gab es Achtungserfolge. Bei der Hindernis-Staffel gab es eine durchschnittliche Leistung. Beim Team-Biathlon kam auch noch Pech dazu, als die Athleten nach guten läuferischen Leistungen die Hüttchen nicht trafen und aufgrund dessen viele Strafrunden laufen mussten. Trotzdem können die Kinder am Ende mit einem guten vierten Platz zufrieden sein.

Etwas anders lief es bei der TG Bad Waldsee II. Die teilnehmenden Kinder waren hier Vincent Müller, Elias Christl, Laura Müller, Zoe Mayer, Lea Dümmler, Janne Burkhardt  und Dina-Marie Notthoff. Beim Medizinball-Stoßen lief es noch nicht ganz rund, aber bei der Hindernis-Staffel zeigten die Kids ihr können und flogen regelrecht über die Bahn. Auch die Übergabe des Staffelholzes klappte tadellos. Leider hielt die Freude nur kurz an, da sich die Kinder beim Scher-Hochsprung erwartet schwer taten. Aber die Kids ließen sich nicht entmutigen und zeigten bei der letzten Disziplin erneut ihre ganze Klasse. Beim Team-Biathlon haben sie nicht nur läuferisch überzeugen können, sondern auch durch Treffsicherheit. So haben sie diese Disziplin gewonnen und einen tollen dritten Platz in der Gesamtwertung belegt.

Ein großes Dankeschön gilt allen Eltern, die entweder als Kampfrichter aktiv am Wettkampf teilgenommen haben oder die Kinder unterstützt und angefeuert haben. Die Kinder selbst waren hellauf begeistert und können ihren nächsten Wettkampf kaum erwarten.

Text: Sven Müller, Simon Oberhofer
DSC_6355 DSC_6360 DSC_6362 DSC_6417 DSC_6464