Aus den Abteilungen

Bärenstarke Waldseer Handballer erkämpfen sich Sieg 33:31 gegen Tabellenführer

Bärenstarke Waldseer erkämpfen sich Sieg 33:31 gegen Tabellenführer
IMG_6783
Ein erfolgreiches Nikolauswochenende durften die Handballer der TG Bad Waldsee feiern. Alle drei Mannschaften konnten am vergangenen Samstag Siege einfahren. Die C-Jugend erreichte ein ungefährdetes 36:24 gegen den HC Lustenau, bei dem der überragend aufgelegte Luca Zorell sage und schreibe 21 (!) Tore erzielte. Zorell schaffte es beim nachfolgenden 25:23 B-Jugend-Sieg gegen den TSB Ravensburg sein Torekonto sogar noch zu erhöhen.
IMG_7017
Bei Glühwein und Nikolausfeierlichkeiten nahm der Tag also schon aus Waldseer Sicht schöne Züge an. Doch am Abend wurden im Herrenspiel noch zwei Punkte verteilt, die alles anere als selbstverständlich von den Waldseern eingefahren werden konnten. Zu Gast war der SV Uttenweiler, seines Zeichens Tabellenführer und unbestrittener Favorit. Die TG war sich, hauptsächlich aufgrund der seit Wochen sehr schwierigen Personallage, bewusst, dass es gegen diesen übermächtig erscheinenden Gegner eine wahre Glanzleistung brauchen würde, um Punkte aus dem Spiel mitzunehmen. Dennoch gingen die Kurstädter hochmotiviert in das Spiel mit dem Ziel die große Überraschung zu schaffen.
IMG_6829
Die ersten Minuten gaben dabei auch allen Grund zur Hoffnung. Ferdinand Klingele eröffnete mit dem 1:0. Im weiteren Spielverlauf schafften es die Gäste allerdings sich eine knappe Führung zu erarbeiten. Doch die Waldseer blieben hochkonzentriert und konnten Mitte der ersten Hälfte wieder ausgleichen. In den folgenden Minuten entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch zweier gleichwertig sehr starken Mannschaften. Dabei konnten sich die Kurstädter, vor Allem wegen der exzellenten Leistung von Torhüter Timo König, der die Gäste ein ums andere Mal zum Verzweifeln brachte, sogar einen leichten Vorsprung erkämpfen. Ende der ersten Halbzeit leisteten sich die Gastgeber allerdings eine kurze Schwächephase und so ging es beim Stand von 15:15 in die Kabine.

In der Pause wies Trainer Sven Woideck seine Mannschaft an, die Abwehrformation deutlich defensiver auszulegen und hinten Beton anzurühren. Der Plan ging auf, die Uttenweiler brauchten einige Minuten, um sich auf die neue Taktik einzustellen. Die zweite Halbzeit hatte forthin echten Topspiel-Charakter. Beide Teams spielten äußerst attraktiven Handball mit immer wiederkehrenden knappen Führungswechseln. Doch gegen Ende der Partie zeigten die Gastgeber Kampfgeist und erarbeiteten sich mit viel Kreativität im Angriff und noch mehr Herzblut in der Abwehr einen hochverdienten 5-Tore-Vorsprung. Die letzten Minuten des Spiels blieben die Waldseer weiterhin konzentriert und schaukelten den Sieg unter tosendem Beifall des Publikums nach Hause.

Mit dieser Euphorie im Gepäck reisen die Kurstädter am kommenden Samstag zur TG Biberach 3, die vor einigen Wochen ebenfalls gegen Uttenweiler gewinnen konnten, und werden versuchen, ihre bisher beste Saisonleistung noch einmal zu bestätigen.

Für die TG spielten:

Timo König, Michael Gapp (Torhüter), Philipp Menz (13 Tore / davon 6 Siebenmeter), Ferdinand Klingele (9), Yannick Nolte (5), Daniel Allgäuer (3), Simon Fischer (2), Stefan Kauer (1), Valentin Wolz, Daniel Huchler, Alexander Koeleman, Michael Schröder