Aus den Abteilungen

Waldenburger Volleyballer prüfen den Oberligavierten (Samstag 18:00 Uhr EBS Halle)

Die Sportschule Waldenburg ist direkter Konkurrent der TG Bad Waldsee
700_6841
Unvermindert dauert der Kampf mehrerer Mannschaften um die sicheren Mittelfeldplätze der Volleyballoberliga an. Ein solcher steigt am Samstagabend um 18.00 Uhr in der Sporthalle der Eugen-Bolz-Schule. Dort genießt die TG Bad Waldsee, derzeit Vierter in der Tabelle, Heimrecht gegen einen sehr interessanten Spielpartner, die Sportschule Waldenburg.
Das im Hohenlohischen gelegene Waldenburg, einst die erste Dienststelle des Bad Waldseer Bürgermeisters, besitzt in ihren Reihen eine Sportschule, deren Hauptsportart eben Volleyball darstellt. Man zelebriert in Waldenburg die Heimspiele im großen Stil und so mancher Gegner hat sich an der ganz speziellen Atmosphäre die Zähne ausgebissen, besser gesagt, die Nerven verloren.
Nicht so ganz sicher treten die Männer der Sportschule in fremden Hallen auf, wo ihnen die begeisterte Unterstützung der eigenen Fans nicht in dem Maße zu Hilfe kommt, wie sie es eben brauchen. So klingt auch die Erwartungsbeschreibung für die Einstellung der heimischen TG. Zwar empfängt man einen auswärts nicht als unbedingt stark auftretenden Gegner, sollte diesen allerdings unter keinen Umständen unterschätzen. Einige Male bereits ging die TG in die Knie, wenn es der Sportschule gelang, ihren Hauptangreifer klug einzusetzen, der für die Abwehr der TG weder zu blocken, noch zu kontern war.
Dieses Angriffsspiel auszuschalten, wird die Hauptaufgabe der Schwarzblauen sein. Dazu gehört vor allen Dingen ein sicheres und cleveres Aufschlagsverhalten, um den Aufbau des Gegners im Keim zu ersticken. Eigene Annahmen und engagierte Abwehr müssen das Aufbauspiel ermöglichen und nicht zuletzt ein effizientes Blockverhalten in logischer Reaktion die gegnerischen Angriffe beantworten. Die Fans erwarten ein Spiel auf Augenhöhe, denn im Hinspiel lieferten sich beide Teams einen spannenden Krimi, bei dem die TG mit 3:2 das bessere Ende für sich behielt.
Weitere aktive Teams der TG stehen am Wochenende in den Hallen. Damen I in der Landesliga empfangen am Sonntag ab 14.00 Uhr zuhause die TG Biberach II und Laupheim. Die Bezirksligisten Herren II treten sonntags um 16.00 Uhr beim TV Langenargen an, während Damen III am Samstag um 17.00 Uhr in Horgenzell gegen die Gastgeberinnen spielen, in diesem Fall Horgenzell II.
Das intensive Volleyballprogramm runden die männlichen U20 ab, die am Samstag um 11.00 Uhr in Friedrichshafen um Württembergische Ehren kämpfen.

Franz Vogel