Triathlon

Triathlon: Fünf Waldseer Athleten auf dem Treppchen der BaWü-Meisterschaften

Veröffentlicht

Am vorletzten Wochenende fand der Sprinttriathlon in Ravensburg statt. Das Rennen nutzen viele Triathleten aus der Region als letzten Höhepunkt in der Triathlonsaison. So auch die Triathleten der TG Bad Waldsee, die mit 15 Athleten an den Start gingen. Im Rahmen des bredl Sprint-Cup, bei welchem 0,75 km im Flappach geschwommen, 24 km in der hügligen Gegend Richtung Kemmerlang / Grüngraut geradelt und 5 km zwischen Flappach und Ravensburg gelaufen wird, werden auch die Baden-Württembergischen Meisterschaften auf dieser Distanz ausgetragen.

Neben dem Weltmeister Daniel Unger kamen auch die Waldseer mit sehr viel Siegerpotential nach Ravensburg. Darunter der Waldseer Weltmeister Gerhard Bochtler, Youngstar Linus Lehnen, der mehrmalige Gewinner des Ravensburger Triathlons Markus Löw, sowie bei den Frauen die Geheimfavoritin Anne Reischmann.

Bei sommerlichen Temperaturen und beinahe schon Badewannengefühlen im Flappach, der mit 26°C kein Neoprenanzug erlaubte, ergaben sich sehr gute Wettkampfvoraussetzungen, welche die Waldseer Athleten auch zu Nutzen wussten.

Allen Voran Linus Lehnen, der sich im sehr starken besetzten Gesamtfeld mit einem 5. Gesamtrang belohnte. Gleichzeit konnte er mit dieser tollen Leistung auch die Altersklasse bei den Junioren und somit den BaWü-Titel gewinnen. Neben ihm konnten sich die Waldseer mit zwei weiteren Baden-Württembergischen Meistertiteln schmücken. Die beiden Altmeister Gerhard Bochtler (AK55) und Markus Löw (AK40) überzeugten wie oft bei den Ligarennen dieses Jahr mit gewohnt starker Leistung und konnten damit auch den Titel in den jeweiligen Altersklassen für Bad Waldsee gewinnen. Markus Löw wurde im Gesamtfeld 15. und Gerhard Bochtler 27.

Als wenn dies nicht schon genug wäre standen noch weitere Athleten für die TG Bad Waldsee auf dem Podest. Bei den Frauen kämpfte Anne Reischmann bis zuletzt mit der mehrmaligen Gewinnerin Lena Berlinger um den Titel des Gesamtsiegers und musste sich im Ziel nur knapp geschlagen geben. Auf dem zweiten Gesamtplatz muss Sie sich bei diesem stark besetzten Rennen aber sicherlich nicht verstecken, zumal sie in der Altersklasse AK 25 den Baden-Württembergischen Meistertitel gewinnen konnte. Hubert Maurer folgte ebenfalls auf das Treppchen und konnte in der AK 50 Silber gewinnen und schloss das Rennen damit auf dem 68. Gesamtrang ab.

Neben den vielen Titelgewinner waren natürlich auch noch weitere sehr schnelle Waldseeer in Ravensburg unterwegs. Philipp Dudichum, welcher das Rennen als letzten Test vor dem großen Rennen in Zell am See nutze, wurde Gesamt 45. und in der großen AK 35 7. Ihn verfolgte direkt dahinter Marco Konrad, der in der AK 40 ebenfalls den 7. Platz erreichte. Weiter kamen auch Thomas Maurer als Alterskassen als 4., Johannes Gnann auf dem 14. Platz in der AK 25, Klaus Felder auf Platz 5 in der AK 55, dicht gefolgt von Andreas Plaßwilm auf Platz 6 in der gleichen Altersklasse, sehr gut ins Ziel. Sebastian Dachs bestritt in Ravensburg seinen ersten Triathlon und zeigte gleich, dass er sehr schnell ist. Er konnte in der AK 20 den 8. Platz erreichen. Der unermüdliche und immer kämpfende Rüdiger Ballmann, sowie Armin König rundeten das sehr gute Ergebnis der TG Bad Waldsee Triathleten ab.

Aber auch bei den kleinen war eine ganz groß – die Nachwuchsathletin Theresa Speh konnte beim Jugendrennen der Schüler B den 6. Platz erreichen.

Ein sehr erfolgreicher Tag für die Triathleten der TG Bad Waldsee um den Abteilungsleiter Gerhard Bochtler. Seiner Arbeit und den vielen Trainingsstunden ist ein Großteil der Leistung zu verdanken.

Markus Löw (im TG-Shirt)
Linus Lehnen (im TG-Shirt)
Hubert Maurer (im TG-Shirt)
Gerahrd Bochtler (im TG-Shirt)