Handball

TG Handballer holen im Bezirk den Meistertitel

Saisonabschluss in Ehingen der M40 Hallenrunde im Glanz der TG Handballer aus Bad Waldsee

(je) Um nicht weniger als den Meistertitel kämpften die Handballer der TG Bad Waldsee am Sonntag in Ehingen am letzten Spieltag der M40-Runde. Die Verfolger aus Blaustein, welche am Samstag ihre beiden Spiele gewinnen konnten, waren zwischenzeitlich auf Platz 1 gerückt und setzten somit das Team der Kurstadt unter Zugzwang. Deren erstes Spiel gegen die Gastgeber in Ehingen war dann folgerichtig hart umkämpft und spannend bis zum Ende. Doch mit einem 13:12 konnte sich die Mannschaft aus Bad Waldsee den Meistertitel vorzeitig sichern und dem Abschlussspiel gegen Kluftern entspannt entgegenblicken.

 

Die Ausgangslage für die Waldseer Handballer war eindeutig. Ein Sieg aus dem Spieltag in Ehingen würde ausreichen, um sich den Meistertitel sichern zu können. Tabellenletzter Ehingen und Kluftern als Drittplatzierter – da war das Vorgehen auf dem Papier im Vorfeld klar: Ehingen besiegen und ein Spiel um die Meisterschaft gegen die konterstarke Mannschaft aus Kluftern vermeiden. Das war dann auch der eigentliche Plan der Handballer aus Bad Waldsee. Doch das Vertrauen auf die eigenen Qualitäten und die notwendige Lockerheit konnte im ersten Spiel des Teams aus der Kurstadt am Sonntag nicht umgesetzt werden. Waldsee geriet erstmal mit zwei Toren in Rückstand und setzte sich somit selbst unnötig unter Druck. In der Folge war der Spielverlauf verbissen und die Entscheidungen des Schiedsrichters trafen auf Unverständnis. Das führte bereits nach sechs Minuten Spielzeit dazu, dass die TG Handballer mit zwei Zeitstrafen belegt wurden und sich in doppelter Unterzahl den Gastgebern stellen mussten. Doch es zeigte sich die Stärke der Waldseer, wie schon in der ganzen Saison, der Teamgeist und Einsatzwille jedes einzelnen Spielers. So stand es dann auch nach 9 Minuten immer noch 2:2 unentschieden. Die Abwehrarbeit der TG wurde konsquenter und konzentrieter, was sich auch positiv auf die Offensive auswirkte. Doch in der letzten Spielminute der ersten Halbzeit eskalierte die Situation mit dem Unparteiischen noch einmal. Nach erneuter Diskussion der Waldseer wegen einer Entscheidung des Schiedsrichters, wurde der Mannschaftsführer der TG auf die Tribüne verbannt. Halbzeitstand gegen die TSG Ehingen 6:6.

In der zweiten Halbzeit ging es weiter hin und her, Tor um Tor konnte Ehingen vorlegen und Waldsee ausgleichen. Es war ein spannendes Spiel, in dem es für die Mannschaft aus Bad Waldsee um den Meistertitel ging und Ehingen als Tabellenschlusslicht nur die Möglichkeit hatte einen Heimsieg zu feiern und die Entscheidung des Titels auf das letzte Spiel des Tages zu verlagern. Doch die trotzigen Kurstädter schluckten ihren Aber und besannen sich auf das Spiel. Nach 22 Minuten stand es in diesem hart umkämpften Spiel 9:9 und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Dann gelangen Ehingen zwei Tore in Folge und fünf Minuten vor Spielende steigerte sich die Spannung in diesem Match noch einmal. Der TG gelang der Anschluss zum 10:11 in der 26. Minute. Ein Strafwurf für Bad Waldsee drei Minuten vor Spielschluss konnte nicht zum ersehnten Ausgleich genutzt werden. Die Abwehr konnte einen weiteren Torerfolg der Gastgeber verhindern und in Minute 28 gelang der Ausgleich zum 11:11 über einen Konter. Die Spannung stieg erneut zum Zerbersten und die Halle stand Kopf, als die TGler den Führungstreffer erzielen konnten. Das gab den niemals aufgebenden Spielern aus der Kurstadt den letzten Schub, die finale Luft. Auch der Ausgleich zum 12:12 konnte die Mannschaft nicht mehr stoppen. So machten sie mit dem letzten Angriff der Partie alles richtig, spielten den Ball sicher und konnten zwei Sekunden vor dem Spielende den Siegtreffer zum 13:12 erzielen – den Meistertreffer, das Titeltor. Es gab kein Halten mehr. Die Mannschaft der TG Bad Waldsee feierte sich, ihre Fans und den verdienten Titel.

Das letzte Spiel der M40 Runde gegen Kluftern war dann sehr viel entspannter und es konnte toller Handballsport bewundert werden. Die nun gekürten Meister aus Bad Waldsee spielten in Ruhe Handball, zeigten erneut warum sie die beste Abwehr der Runde stellten und schlossen im Angriff souverän und mit Übersicht ab. Halbzeitstand 8:4 für Bad Waldsee. In der zweiten Hälfte gipfelte die Spielfreude der Kurstädter in einem Kempa-Tor und ein nie gefährdeter Sieg wurde von der gesamten Mannschaft sicher über die Zeit gebracht. Endstand nach einem tollen und fairen Handballspiel zwischen Bad Waldsee und Kluftern 16:13. Die TG in der Abschlusstabelle somit auf dem ersten Tabellenplatz mit drei Punkten Abstand zum Zweiten aus Blaustein und 122:102 Toren.

Die Meister der TG Bad Waldsee: Christof Rauhut, Klaus Heinzler-Knapp, Holger Limbächer, Florian Schoof, Jan Emele, Frank Meisl, Alagic Admir, Wolfgang Hermann, Alexander Koeleman, Andreas Fehrenbach, Andreas Krattenmacher, Michael Kruwinnus. Verhindert: Jörg Wieland, Stefan Schädler, Sascha Löchle
Fotos: Sonni Eisele