Leichtathletik

Leichtathletik: Waldseer schnuppern internationales Flair und siegen!

Die U10 gewann überraschend am vergangenen Samstag das Internationale Nachwuchs-Meeting in Fußach (Österreich). 13 Mannschaften starteten in dieser Altersklasse und absolvierten 7 Disziplinen. Es standen Frequenzlauf, Standweit vom Podest, Zielwurf, Pendelstaffe, Cross Hopp, Schocken rückwärts und Werfen aus dem Kniestand auf dem Programm. Da diese Disziplinen in der deutschen Kinderleichtathletik nicht auf dem Programm stehen, waren diese recht unbekannt sowohl bei den Kids wie auch den Trainern. So ging die TG als klarer Außenseiter ins Rennen. Aber schnell wurde klar, das es den Kids schnell gelingen würde, sich auf diese neue Herrausvoderung einzustellen. Zudem trumpften die jungen Athleten der TG mit starken Zusammenhalt auf und unterstützten sich gegenseitig lautstark. Ganz nach dem Motto: „Jeder ist wichtig fürs Team“. So absolvierten sie eine Disziplin nach der anderen und zeigten ganz starke Leistungen. Am Ende siegten die Kids der TG knapp vor der TS Egg und der TS Lauterach (beide Österreich).

Auch Athleten der U12 kamen an diesem Tag zum Einsatz. Diese hatten einen klassischen Dreikampf zu absolvieren. Bei einem starken Teilnehmerfeld war Ronja Schmid mit dem 12. Platz (1033 Pkt.) die beste Waldseer Teilnehmerin. In der Mannschaftswertung schafften die Mädchen der TG den 4. Patz (2921 Pkt.).
Paul Steiner war bei den Jungen der beste Waldseer. Er landete nach Abschluss der 3 Disziplinen auf den 14. Platz (815 Pkt.)

Nach dem Wettkampf waren alle Athleten und Eltern aber glücklich über die gezeigten Leistungen. Auch die Trainer zogen ein positives Resümee.

Die Mädchen-Mannschaft der U12: Trainerin Christina Dachs (mitte) mit Vanessa Zimmerling, Zoje Muzlija und Ronja Schmid (v.l.).
Die Sieger der U10 (in grün): Michael Altvater, Lejs Din Osmanovic, Lucas Althammer, Medine Sükün, Paul Bodon und Fine Jäger (v.l.).