Leichtathletik

Leichtathletik: Oberschwäbisches KiLa-Finale und 1. Vereinsmeisterschaft in Bad Waldsee

Es war eine bunte Menschenmenge von rund 200 Athleten im Alter von 6 bis 11 Jahren, die sich am Sonntag im Döchtbühlstadion zum vierten Oberschwäbischen Finale der Kinderleichtathletik (KiLa) einfanden. Der Wettergott meinte es an diesem Tag gut mit der Leichtathletikabteilung der TG Bad Waldsee, die zusätzlich als Rahmenwettbewerb ihre erste vereinsinterne Meisterschaft durchführte.

Mannschaftsbild der U10, v. l. n. r.: Michael Altvater, Philipp Merk, Fine Jäger, Aaron Koch, Simon Gapp, Medine Sükün, Paul Bodon, Bastian Altvater, Jakob Blust, Mia Traub, Lejs Din Osmanovic.

Die Altersklasse der U10 zeigte ihr Können in der 40 m Hindernis Sprintstaffel, dem Team-Biathlon, dem Hoch-Weitsprung sowie im Drehwurf. Mit durchgehend herausragenden Leistungen belegte die erste Mannschaft der TG Bad Waldsee in drei dieser Disziplinen einen ersten Platz sowie in der Hindernis Sprintstaffel Platz 2, sodass sie sich am Ende des Wettkampfes den Meistertitel im Oberschwäbischen Finale sichern konnten. Die zweite Mannschaft erreichte Platz 8 in der Gesamtwertung.

Bei der U12 standen die 50 m Hindernis Sprintstaffel, die 6 x 50 m Staffel, der Scher-Hochsprung sowie der Heulerwurf auf dem Programm. Vor der Team Verfolgung lag die Mannschaft der Waldseer auf Platz 6. Bei der 6x 800 m Teamverfolgung starten die Mannschaften je nach Punktestand in gewissen Sekundenabständen. Die bis dato führende Mannschaft beginnt das Rennen. Durch die gewohnt gute läuferische Leistung der Waldseer Athleten konnten sie sich in der Endplatzierung um zwei Plätze verbessern und beendeten den Wettkampf mit einem guten vierten Platz.

Die Disziplinen der Athleten in der U8 reichten von der 30 m Hindernis Sprintstaffel, Team-Biathlon, Hoch-Weitsprung bis zum Schlagball. Die Jüngsten bewältigten mit Eifer die verschiedenen Stationen und wurden von deren Eltern, Zuschauern und Teamkollegen kräftig angefeuert. Zum Ende des Wettkampfes wurde die Waldseer U8 punktgleich mit dem TSV Meckenbeuren mit einem 2. Platz belohnt. Alle Kinder gingen glücklich mit Urkunde, Medaille und einem kleinen Präsent nach Hause.

Die glücklichen Sieger der Vereinsmeisterschaft: h. R. v. l. n. r.: Paul Bodon, Michael Altvater, Emil Deiber, Paul Steiner, Lucas Althammer, Philipp Merk, Laurin Volkwein. v. R. v. l. n. r.: Medine Sükün, Vanessa Zimmerling, Ronja Schmid, Elena Wolf, Theresia Willburger.

Als Rahmenwettbewerb veranstaltete die TG Bad Waldsee ihre erste Vereinsmeisterschaft. Gewertet wurde dabei in zwei verschiedenen Altersklassen, U10 und U12, sowie männlich und weiblich getrennt. Bei der U10 weiblich siegte Medine Sükün, gefolgt von Fine Jäger auf Platz 2 und Theresia Willburger belegte den 3. Platz. In der Wertung der U10 männlich teilten sich punktgleich Paul Bodon und Michael Altvater den 1. Platz, Philipp Merk belegte Platz 2 und Lucas Althammer wurde Dritter. Bei der U12 weiblich wurde Ronja Schmid Vereinsmeisterin, gefolgt von Vanessa Zimmerling, Drittplatzierte wurde Elena Wolf. Vereinsmeister in der U12 männlich wurde Emil Deiber, Paul Steiner belegte den 2. Rang, Dritter wurde Laurin Volkwein. Die Athleten freuten sich alle über einen kleinen Pokal den sie strahlend in Empfang nahmen.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Organisationsteam, allen freiwilligen Wettkampfhelfern und den Spendern von Werbegeschenken, die die Veranstaltung, zur Freude aller Kinder, unterstützten.

Beitragsbild oben: Vanessa Zimmerling und Paul Steiner bei der 50 m Hindernis Sprintstaffel

Bericht: Evelyn Steiner

 

Fine Jäger von der U10 beim Hoch-Weitsprung