Handball

Herren 2 verlieren in Laupheim knapp / A-Jugend sichert sich Punkt beim Spitzenreiter

(je) Die zweite Herrenmannschaft der TG Handballer war am Samstag beim Tabellenführer Laupheim zu Gast. Nach gutem Start in der ersten Halbzeit mussten sich die Waldseer in der zweiten Hälfte dann aber doch den schnell spielenden Laupheimern mit 19:24 geschlagen geben. Die A-Jugend konnte an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen und rang auswärts dem Tabellenführer Blaustein in einem hochkarätigen Spiel mit einem 22:22 Endstand einen Punkt ab. Die C-Jugend war mit knappem Kader gegen die HSG Langenau/ Elchingen 2 chancenlos und verlor das Spiel trotz engagierter Leistung mit 7:34.

Männer Kreisliga B Donau: HV Rot-Weiß Laupheim 4 – TG Bad Waldsee 2 24:19 (10:8)

Zu Gast in Laupheim begannen die Herren 2 der Waldseer Handballer stark und bauten sich früh eine 4:1 Führung gegen die Gastgeber auf. Erst nach und nach konnten die Laupheimer aufholen. Allerdings unterstützt durch leichte Ballverluste im Angriffsspiel der Waldseer. Immer wieder gelang es den Gastgebern aus einer offensiven Abwehr heraus ungenaue Pässe der Kurstädter in eine eigene Kontertreffer umzuwandeln. So gelang Laupheim nach 20 Spielminuten der Ausgleich zum 7:7. Die Abwehr der Waldseer stand gut und machte es den Gastgebern schwer Tore herauszuspielen. Doch die Ballverluste im eigenen Angriffsspiel führten dazu, dass die TG zur Halbzeit 8:10 im Rückstand war. Nach der Pause begannen die Waldseer wieder konzentriert und konnten das Spiel offen gestalten. Im Angriff nutzte Waldsee den Raum nun konsequenter, die Abwehr agierte weiterhin stark und der Waldseer Torhüter konnte durch ausgezeichnete Paraden begeistern. So kämpften sich die TG Handballer langsam wieder heran und konnten zur Mitte der zweiten Halbzeit zum 13:13 ausgleichen. Doch gelang es den Kurstädtern nicht diesen Schwung für den Aufbau einer Führung zu nutzen. Überhastete Abschlüsse im Angriff der Waldseer ermöglichte Laupheim über schnelles Konterspiel wieder in Führung zu gehen. Die TG Handballer versuchten weiterhin das Spiel zu drehen, kämpften unermüdlich und konnten auch schön herausgespielte Tore erzielen, wurden aber von den Gastgebern immer auf Abstand gehalten. Am Ende konnte Laupheim mit 24:19 gewinnen, aber für die TG Handballer wäre mehr drin gewesen.

Für die TG spielten: Simon Fischer, Lorenz Wolz (6), Marco Hebeisen (2/1), Daniel Huchler (2), Jan Emele, Michael Schröder (1), Maxime Cless, Wolfgang Herrmann, Alexander Koeleman (3), Klaus Heinzler (5)

 

Männliche Jugend A Bezirksklasse: TSV Blaustein – TG Bad Waldsee 22:22 (12:10)

Für die A-Jugendlichen der TG Bad Waldsee ging es am vergangenen Samstag zum Spitzenreiter nach Blaustein. Die Kurstädter zeigten über das gesamte Spiel eine kuragierte Leistung und konnten den bis dato verlustpunktfreien Hausherren die ersten Punkte der Saison abknöpfen. Die TGler begannen die Partie geschwächt, da zwei Spieler die Herren 2 in Laupheim unterstützen und erst im Laufe der zweiten Halbzeit in das Geschehen eingreifen konnten. Doch davon merkte man dem Spiel der Waldseer Mannschaft nichts an. Ganz im Gegenteil, das Team um Trainer Fabian Bohnert spielte munter auf und machte er der Heimmannschaft schwer ihr eigenes Spiel aufzubauen. In der Abwehr agierten die Waldseer souverän, vor allem gegen den körperlich überlegenen Kreisläufer wurde der Ball ein ums andere Mal erkämpft. Durch eine kleine Schwächephase der TG zur Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Gastgeber eine Führung zum 9:6 aufbauen. Aber die Handballer aus Waldsee fingen sich wieder und verkürzten den Vorsprung von Blaustein zur Halbzeit auf 10:12. Zu Beginn der zweiten Halbzeit trat das Spiel auf der Stelle. Die Kurstädter konnten zwar immer wieder den Vorsprung verkürzen, doch die Gastgeber trafen auch, so dass sich kein Team einen Vorteil herausspielen konnte. Erst ab Spielminute 40 wendete sich das Blatt zu Gunsten der Waldseer Handballer. Nun in Vollbesetzung ging ein spürbarer Ruck durch die Mannschaft und sie schafften es drei Tore in Folge zu erzielen. In der 46. Spielminute konnten die Kurstädter beim Stand von 17:16 sogar zum ersten Mal in Führung gehen. Aber Blaustein hielt dagegen, drehte das Spiel und konnte sich erneut eine zwei Tore Führung aufbauen. Nach der letzten Auszeit, in der Schlussphase der Partie, stellten die Waldseer auf eine offene Manndeckung um. Damit waren die Gastgeber überfordert und die TGler konnten in der 58. Minute zum 22:22 ausgleichen. In den letzten beiden Minuten versuchten beide Mannschaften noch den Siegtreffer zu erzielen allerdings konnten sich nun wieder die beiden gut haltenden Torhüter auszeichnen. So teilten sich beide Mannschaften leistungsgerecht die Punkte.

 

Für die TG spielten: Jannis Rechner, Marco Hebeisen (1), Dominik Hallanzy (2), Luca Zorell (6/1), Jonas Lehmann (2), Lukas Torresin (3), Julian-Lukas Rettich (6/3), Maxime Cless, Alexander Langlouis (2)

 

Männliche Jugend C Kreisliga Donau: HSG Langenau/ Elchingen 2 – TG Bad Waldsee 34:7 (18:3)

Mit einer Rumpfmannschaft reiste die C-Jugend der TG Handballer zum Auswärtsspiel nach Langenau. Die Mannschaft aus Waldsee musste auf viele Stammspieler verzichten, hatte keine Auswechselspieler zur Verfügung und lieferte trotz dieser widrigen Umstände ein gutes Spiel ab. Den besseren Start in die Begegnung hatten aber die Gastgeber und konnten sich bereits nach zehn Spielminuten eine 9:1 Führung aufbauen. Aber die Kurstädter kämpften und versuchten unermüdlich die Gastgeber unter Druck zu setzen. Beim Stand von 21:3 für die HSG ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit kamen die Waldseer besser ins Spiel. Die Niederlage war zwar absehbar, aber das Team der TG konzentrierte sich jetzt mehr auf die eigenen Stärken. Sie belohnte sich mit schön herausgespielten Treffern, gab keinen Ball verloren und mobilisierte in der Abwehr ihre letzten Kräfte. Am Ende gewann die HSG mit 34:7, aber die Waldseer konnten stolz sein auf eine starke körperliche, sowie mentale Leistung.

Für die TG spielten: Lars Siering (2), Daniel Drewniok, Pauk Pestinger, Max Kösler (1), Lennard Hörnle, Jona Schmidberger (4), Sven Gabele