Handball

Handball: Waldseer mit bitterer Niederlage gegen Ulm & Wiblingen 2

Veröffentlicht

75_icon_handball_schwarz_auf_weiss_250pxEine äußerst bittere Niederlage mussten die Handballer der TG Bad Waldsee am vergangenen Samstag hinnehmen. Vor heimischen Publikum unterlagen die Kurstädter SG Ulm&Wiblingen 2 mit 32:33.

Den über 100 Zuschauern in der sehr gut besuchten Gymnasium Halle bot sich ein, wie erwartet, spannendes Spiel. Von Beginn an zeigten beide Mannschaften technisch guten und schnellen Handball. Die Waldseer erwischten zunächst den besseren Start und führten nach fünf Minuten mit 5:2. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und lieferten sich ein spannendes Kopf an Kopf rennen. Während der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft einen nennenswerten Vorsprung heraus spielen. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnten sich die Ulmer mit einer zwei Tore Führung zum Stand von 18:20 von der TG absetzen.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Waldseer enorme Schwächen im Torabschluss, wodurch ein dutzend Abschlüsse aus bester Position nicht den Weg ins Tor fanden. Die treffsicheren Spieler der SG konnten somit leicht den Vorsprung verteidigen und weiter ausbauen. Neun Minuten vor dem Ende führte Ulm mit 24:29 und das Spiel schien bereits entschieden. Doch die Kurstädter gaben nicht auf und starteten eine tolle Aufholjagd. Mit der grandiosen Stimmung durch die Waldseer Fans im Nacken kämpfte sich Waldsee immer weiter heran und konnte eine Minute vor Schluss zum 32:32 ausgleichen. Waldsees Trainer Sven Woideck setzte alles auf eine Karte und wollte versuchen das Spiel in letzter Minute zu drehen. Mit viel Risiko und der Möglichkeit im letzten Angriff den Siegtreffer zu erzielen landete ein schlecht gespielter Pass direkt in den Händen eines Ulmer Spielers, der einen Konter einleitete und drei Sekunden vor Schluss das Siegtor erzielte.

Durch zu viele Fehler im Torabschluss schlug sich die TG selbst und verlor erstmals seit anderthalb Jahren ein Heimspiel. Nach diesem Spiel und damit dem Ende der Hinrunde steht Ulm weiterhin auf Platz drei und Bad Waldsee auf Platz vier.

Für die TG spielten:
Torhüter: Michael Gapp, Stefan Kauer, Tobias Klink,
Ferdinand Klingele (6 Tore), Philipp Menz (5 Tore/ davon 2 Siebenmeter), Fabian Bohnert (4), Christian Lachenmaier (4), Daniel Gründler (4), Christoph Schmid (3), Yannick Nolte (3), Valentin Wolz (2), Lorenz Wolz (1), Tim Kirn, Michael Schröder