Handball: Hasen-Team wird Stadtmeister, „Einhorn-Glitzer-Power“ ist Zuschauer-Favorit

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Handball

Es hätte nicht viel gefehlt und das agile, laufstarke und spielfreudige „Jugend trainiert“-Team hätte die Handball-Stadtmeisterschaft für Freizeitmannschaften für sich entschieden. Wie sich im packenden Finale zeigte, wog die geballte Erfahrung des Teams „Weinstube Hasen“ jedoch etwas schwerer. Mit 6:4 sicherten sich die „Alten Hasen“ in diesem und damit dritten Jahr in Folge den Titel. Allerdings: Weder Stadt- noch Vizemeister konnten es in Sachen Begeisterung mit „Einhorn-Glitzer-Power“ (Bild oben) aufnehmen. Der Stadtmeisterschafts-Neuling, der überwiegend aus jungen TG-(Freizeit-)Handballerinnen bestand, konnte alle Sympathien auf sich vereinigen. Und das lag sicher nicht nur am Maskottchen.

Bereits zum fünften Mal fand am letzten Wochenende die offene Stadtmeisterschaft für Freizeitmannschaften der Handballer der TG Bad Waldsee statt. Als Auftaktveranstaltung der neuen Saison laden die TG-Handballer Hobbymannschaften zum Wettspiel um den Stadtpokal ein. Acht Teams mit über 60 Akteuren spielten in zwei Gruppen den Stadtmeister aus. Ab 10 Uhr begannen die Spiele in zwei Gruppen und den Zuschauern boten sich bis zum Finale am späten Nachmittag spannende Spiele und schöner Handballsport. Immer fair und im gegenseitigen Respekt hatten die Schiedsrichter keine Probleme und die Organisatoren keine Verletzungen zu beklagen. Für das leibliche Wohl war gesorgt und dank des schönen Wetters fanden sich viele Zuschauer auf der Tribüne ein und feierten die engagierten Teams bei spannenden Spielen.

Text: Jan Emele/Fotos: Heiko Stein

Die Platzierung im Einzelnen:
Stadtmeister: Weinstube Hasen
Vizemeister: Jugend trainiert
3. Platz: Die Schönen und das Bier
4. Platz: Kristallkrieger
5. Platz: Die All-Geier
6. Platz: Einhorn-Glitzer-Power
7. Platz: Beerpong Burner Boys
8. Platz: Turbine Tannhausen