Handball

Handball: C-Jugend verliert in Schlussphase / D-Jugend in Dornbirn Außenseiter

Veröffentlicht

Die beiden Jugendspiele am vergangenen Wochenende standen unter keinem guten Stern für die Mannschaften der TG Handballer. Sowohl die C- wie auch die D-Jugend musste viele Ausfälle hinnehmen und konnte jeweils nur mit einer Rumpfmannschaft anreisen. Am Ende blieben beide Spiele ohne Sieg für die Waldseer.

Männliche Jugend C Kreisliga Donau: TV Isny – TG Bad Waldsee 23:20 (8:11)
Hochmotiviert starteten die Waldseer beim Tabellennachbarn Isny. Schnell gingen die TG in Führung und baute sich ein Polster von sechs Toren auf. Zur Pause ging es beim 11:8 für die Kurstädter in die Kabinen. Der bessere Start in Hälfte zwei gelang aber den Gastgebern. Isny drängte auf den Ausgleich, doch Waldsee zog immer wieder davon. Dieses Katz und Maus Spiel kostete aber Kraft und davon schien Isny mehr zu haben. Sechs Minuten vor Spielende ging Isny erstmals in Führung. Die TG konnte nochmals ausgleichen, aber es reichte nicht mehr für den Führungstreffer. So kippte das Spiel und Isny nutzte den Vorteil und erzielte drei Tore in Folge und sicherte sich so in der Schlussphase den Sieg. Am Ende stand es 23:20 für die Hausherren.
Für die TG spielten: Lars Siering, Florian Buck (14), Jona Schmidberger, Noah Rädle (3/1), Nick Zorell (2), Sven Gabele (1), Lennard Hörnle, Max Kösler

Männliche Jugend D Kreisliga Bodensee: TS Dornbirn – TG Bad Waldsee 22:1 (11:0)
Mit knappem Kader reiste die D-Jugend der TG Handballer in Dornbirn an. Ohne Auswechselspieler stellte sich die Mannschaft den taktisch aufgestellten Gastgebern in der Messehalle. Mit gutem Stellungsspiel in der offensiven Abwehr, schirmten die Waldseer das eigene Tor zunächst gut gegen die technisch starken Spieler von Dornbirn ab, im Gegenzug gelang in der Offensive aber wenig. Waldsee ließ als erster konditionell Federn und das nutzte Dornbirn sofort aus und Waldsee kassierte innerhalb weniger Minuten vier Tore. In der zweiten Halbzeit gelang es der TG gegen wachere Gegner nicht, das eigene Spiel umzusetzen. Aber die Mannschaft aus Waldsee kämpfte bis zum Schluss und der Torhüter Maximilian Belov konnte mit einigen tollen Paraden viele Würfe der Gastgeber entschärfen. Ein Siebenmeter sorgte dann noch den Ehrentreffer der Waldseer.
Für die TG spielten: Maximilian Belov, Theo Klingele, Malte Dieminger, Linus Hilgn, Paul Pestinger, Jörg Tokarev, Lars Kraus (1/1)

(je)