Handball

Handball: Abteilung neu strukturiert – Edi Mack übernimmt Herrenmannschaft

Veröffentlicht

In der alljährlichen Abteilungshauptversammlung wurde nebst dem Tätigkeits- und Kassenbericht auch eine neue Struktur zur Bewältigung der künftigen Aufgaben für die Handballabteilung der TG vorgestellt. Die neu geschaffenen Ämter wurden noch am selben Abend einstimmig angenommen und besetzt. Die Abteilungsleitung um Michael Gapp und Fabian Bohnert wurde für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Darüber hinaus konnte mit Edi Mack der neue Trainer der Herrenmannschaft bekanntgegeben werden.

Aufbruchsstimmung bei den Handballern der TG Bad Waldsee. In ihrer turnusgemäßen Hauptversammlung standen viele Punkte auf der Agenda. Michael Gapp hat die neue Vision für die Abteilung und die daraus entstehenden neuen Ämter vorgestellt und erläutert. Die zahlreichen Aufgaben sollen auf mehr Schultern als bisher verteilt werden, damit die Handballer auch in Zukunft erfolgreich ihrem liebsten Hobby nachgehen können. Die Vorstellung der Mannschaften für die Saison 2017/2018 verdeutlichte noch einmal die Notwendigkeit der Neuausrichtung. Entgegen dem Trend im Bezirk ist die Jugendarbeit der Handballer von Erfolg gesegnet und somit kann mit folgenden Teams in die neue Saison gestartet werden: gemischte E- und D-Jugend, männliche C-, B- und A-Jugend, Herren 1 & 2 und Herren 40. Die Vorstellung des Kassenberichts durch Siegfried Auer konnte eine positive Bilanz aufzeigen.

Die gut vorbereiteten Wahlen wurden vom Vorstand der TG Christof Rauhut durchgeführt. Abteilungsleiter Michael Gapp, stellvertretender Abteilungsleiter Fabian Bohnert und Kassierer Siegfried Auer wurden erneut im Amt bestätigt. Als Jugendvertreter wurden Dominik Hallanzy mit den Stellvertretern Jan Siering und Lukas Torresin gewählt. Die neuen Aufgabenfelder konnten wie folgt besetzt werden: Florian Schoof (sportlicher Leiter), Wolfgang Hermann (technischer Leiter), Franz Schwendele (Jugendleiter) und Jan Emele (Öffentlichkeitsarbeit).

Zum Abschluss wurde mit Edi Mack der neue Trainer der Herren 1 vorgestellt. Damit soll zu einem ein frischer Wind in die Reihen der Aktiven gebracht werden und zum andern die Brücke zur Jugendarbeit der Abteilung geschlagen werden, damit sich inhaltlich ein durchgehendes Trainingskonzept umsetzen lässt.

 

Im Gespräch mit dem neuen Trainer der ersten Herrenmannschaft der TG Handballer, Edi Mack
Edi Mack führt die Herrenmannschaft als Trainer in die neue Saison.

Jan Emele: Hallo Edi, Du arbeitest nun jetzt seit ein paar Wochen mit der Mannschaft. Wie ist die Stimmung im Team und wie bist Du als neuer Trainer aufgenommen worden?

Edi Mack: Die Stimmung im Team ist super. Die Spieler sind im Training sehr engagiert und konzentriert bei der Sache. Mir ist natürlich bewusst, dass den Vorschusslorbeeren eine gewisse Erwartungshaltung gegenüber steht. Wobei in den Gesichtern zu erkennen ist, dass dieses Verhältnis passt. Aufgenommen wurde ich sehr herzlich, freudig, erwartungsvoll und gespannt auf das was kommt – und so soll es sein!

Wie ist es zustande gekommen, dass Du den Trainerposten bei den TG Handballern übernommen hast?

In den vergangenen fünf Jahren war ich im Frauenhandball tätig und suchte eine neue Herausforderung. Im Vorfeld hatte ich mich schon entschieden, dass es auf jeden Fall ein Männerteam sein soll. Bei einem unverbindlichen Gespräch im Februar stellte mir die Abteilungsleitung der TG Handballer ihr Konzept vor. Nach diversen Spielbeobachtungen und den nachfolgenden Gesprächen entschied ich mich letztlich für Bad Waldsee.

Wie siehst Du aktuell Deine Mannschaft hinsichtlich Teamgeist, Umfeld und den einzelnen Spielern?

Ich bin überzeugt, dass sich hier etwas entwickeln kann, denn am Umfeld gemessen spricht vieles dafür, allerdings müssen wir noch abwarten wie sich das Team findet bzw. wie ich die einzelnen Positionen besetzen kann. Hierzu fehlen noch verletzungsbedingt Spieler und für Einige auch regelmäßige Trainings. Ich bin aber zuversichtlich – das findet sich. Bis zum Oktober wissen wir sicher mehr…

Was sind Deine Ziele für die kommende Saison?

Von Saisonzielen zu sprechen halte ich zum jetzigen Zeitpunkt für unklug. Natürlich ist das Ziel der Abteilung, Bad Waldsee auf Bezirksebene zu bringen. Wie schnell das Team in der Lage ist diese umzusetzen, bleibt allerdings abzuwarten.

Was möchtest Du dann mit der Mannschaft erreichen?

Ich möchtet dem Team ein Gesicht geben, es so formen, dass es, aus einer stabilen Abwehr heraus, schnellen und attraktiven Handball bietet.
Die Spieler sollen sich individuell verbessern, um meine taktischen Anweisungen umsetzen zu können. Erst wenn wir eine gemeinsame Sprache sprechen und jeder Spieler die Marschrichtung verinnerlicht hat, sind wir auf dem richtigen Weg. Dazu gehören für mich junge Spieler aus der A-Jugend ebenso, wie die Erfahrenen, die das Gerüst stellen.

Wie wird die Vorbereitung aussehen, was soll trainiert werden?

Natürlich wird von allen große Bereitschaft gefordert, zu den gesetzten Terminen aufzulaufen. Die Spieler müssen begreifen, dass nur durch Leistungswillen eine bessere Spielfähigkeit erreicht werden kann. Inhaltlich müssen wir das Verhalten im Abwehrverbund verbessern, im Angriff braucht es taktische Alternativen. Nach den Trainingswochen bis zum Straßenfest habe ich im Schwerpunkttraining bis zum Saisonbeginn noch ein Trainingslager und einzelne Testspiele eingeplant. Innerhalb der Vorbereitungszeit muss das Team wissen, wie ich ticke – ehrgeizig, zielstrebig, konsequent – und, dass ein Team nur durch das Miteinander funktioniert.

Vielen Dank für das Interview.

Sehr gern.