Elementarsport

Glanzvoll: Tanz, Turnen, Akrobatik bei der 10.Teeny-Gala in Reute-Gaisbeuren

Veröffentlicht

Die Durlesbachhalle war mit 210 Teilnehmern und  zahlreichen Besuchern proppenvoll

„Hallo, schön dass Du da bist“, so begrüßten gesanglich die „Minnies & Lollipops“ der Ravensburger Tanzschule Matroschka am Sonntagnachmittag viele hundert Besucher in der Durlesbachhalle Reute. Graziös, sicher und elegant war dieser Einstand der fünfzehn Mädchen im Alter von drei bis zwölf Jahren. Bei der 10.Teeny-Gala des Turngaus Oberschwaben nahmen über 200 Kinder und Jugendliche aus dem Einzugsgebiet von Iller über Saulgau bis Bodensee teil. Ausrichter dieser Megaveranstaltung war in diesem Jahr die TG Bad Waldsee. Die Organisation lag bei Vizepräsidentin „Gesundheit“ Marion Binder vom Turngau Oberschwaben sowie bei Sportvorstand Christof Rauhut, TG Bad Waldsee. Die sehr abwechslungsreiche und begeisterte Show moderierte Robert Ettinger treffsicher und informativ.

Statt um Punkte und Platzierungen geht es bei der jährlich von einem anderen Verein ausgerichteten Teeny-Gala einzig um Spaß und Unterhaltung für den oberschwäbischen Turner-Nachwuchs und das Publikum. Im Jahre 2017 richtete der SV Tannheim/Iller dieses Turnevent aus. Die Darbietungen reichen dabei von Tanzvariationen und rhythmischer Sportgymnastik über Boden- und Rhönradturnen bis hin zu einer Doppelbarrenshow.

Die neun bis vierzehnjährigen Mädchen der TG Bad Waldsee hatten gleich zwei Auftritte. Während die Freizeitgruppe mit Tanz und Turnen glänzte, überraschten die TG-Turnerinnen mit perfektem Boden- und Kastenturnen. Die Arbeit der Trainerinnen Simone Huber, Patricia Resl, Helena Görres und Birgit Steiner hat sich gelohnt. Trotz derzeit intensiven Wettkampfvorbereitungen zeigten die sechs Mädchen vom TSV Reute ein sehr hohes Niveau. Myriam Bosch und Margit Tzouranis als Übungsleiterinnen verstanden es meisterhaft, die Darbietungen tänzerisch zu verpacken.

Während beim TSV Ummendorf Bodenturnen angesagt war, überraschte sieben Mädchen und Jungen von der TSG Bad Wurzach mit waghalsigen Impressionen am Rhönrad. Einen charmanten Charleston mit Stock und Hut brachten zum ersten Mal sechzehn Mädchen aus Laupheim auf die Bühne. „Explosive“ hieß ein Tanz vom TSV Rot an der Rot. Hut- Turn- und Tanzchoreografie kam vom den „Junior Gymnasts“ des TSB Ravensburg. Mit Bodenturnen und Akrobatik der „Mibi-Mädels“ und „Konfetti“ aus Mittelbiberach ging es in die Pause.

Bei einer Barrenshow zeigten nun fünf Jungs vom SV Tannheim professionell,  dass Turnen auch männlich besetzt ist. Rhythmische Sportgymnastik mit Keulen demonstrierte die TG Biberach. Als Turn-Eldorado erweist sich bereits zum neunten Mal der SV Tannheim. Nachdem hier im letzten Jahr die Teeny-Gala ausgerichtet wurde, kamen nun zwanzig Wettkampf-Turnerinnen im Alter von elf bis achtzehn Jahren nach Reute. Sie präsentierten Tanz und Turnen in Perfektion. Ein besonders glanzvoller Abschluss der Turn-Show lieferte der TV Weingarten „Hypnotic“ mit einem Tanz der Spitzenklasse. Mit Dank und Blümchen für die Trainerinnen und einem Riesenapplaus der begeisterten Besucher an die Teilnehmer ging eine wundervolle Teeny-Gala 2018 zu Ende. „Einfach phänomenal, die sportlichen Leistungen der jungen Leute. Ich bin stolz, dass Reute-Gaisbeuren diese Veranstaltung ausrichten durfte“, so ein hoch zufriedenen Ortsvorsteher Achim Strobel.

Bericht: Rudi Heilig
Fotos: Christof Rauhut