Badminton

Badminton: Unentschieden und Niederlage zum Saisonauftakt

Veröffentlicht

Am zweiten Spieltag startete die TG Bad Waldsee mit einem hoch verdienten 4:4-Unentschieden gegen die MTG Wangen in die neue Saison der Bezirksliga Oberschwaben. Außerdem war die TG gegen den Landesligaabsteiger SV Waltershofen II nicht chancenlos und unterlag mit 3:5 nur knapp. Das Team um Mannschaftsführer Ralf Frick steht damit auf einem guten aber dennoch ausbaufähigen 5. Tabellenplatz.

TG Bad Waldsee – MTG Wangen 4:4

Zu Beginn des Spiels spielten Peter Thiel und Nico Stöppler im Herrendoppel, sowie Ina Otte und Sarah Schmid im Damendoppel. Während Ina und Sarah das Spiel für sich entscheiden konnten, waren Peter und Nico gegen ein stark eingespieltes Gäste-Duo unterlegen. Ebenso konnte Nico Stöppler im Herreneinzel nicht gewinnen und auch Raphael Kühndel und Josef Prinz gingen nach spannendem Dreisatz-Duell im Herrendoppel leer aus. In den Einzeln punkteten Sarah Schmid, Raphael Kühndel und Peter Thiel souverän für die TG. Im alles entscheidenden Mixed sprang für Ina Otte und Ralf Frick trotz zeitweiser Überlegenheit und kämpferischer Leistung in einem grandiosen Match leider kein Sieg heraus und es blieb bei einem für die TG hoch verdienten 4:4-Unentschieden.

TG Bad Waldsee – SV Waltershofen II 3:5

Gegen den Landesligaabsteiger konnte die TG durchaus sehenswert mitspielen und alle vier Doppelspiele endeten erst im Kräfte zehrenden dritten Satz. Im Herrendoppel unterlagen Ralf Frick und Nico Stöppler, sowie Raphael Kühndel und Josef Prinz unglücklich. Ebenso war das Mixed gespielt von Ina Otte und Peter Thiel oftmals einen Schritt zu langsam. Einen Lichtblick setzten Ina Otte und Sarah Schmid im Damendoppel. Im Einzel unterlagen Peter Thiel und Nico Stöppler hauchzart. Währenddessen gingen Raphael Kühndel und Sarah Schmid im Einzel als Sieger vom Court, sodass am Schluss eine äußerst knappe 3:5-Niederlage auf dem Papier stand.

Bericht und Foto: Sarah Schmid

Im Bild oben das TG-Team mit (v. l.) Peter Thiel, Josef Prinz, Ina Otte, Raphael Kühndel, Sarah Schmid, Nico Stöppler und Ralf Frick.