Tischtennis

Tischtennis: Lukas Dachs und Leon Minsch qualifizieren sich für Württembergische Meisterschaften

Veröffentlicht

Zum ersten Mal in der Bad Waldseer Tischtennishistorie haben sich in einer Saison gleich zwei Jugendspieler für die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert: Leon Minsch in der Altersklasse U12 und Lukas Dachs in der U13. Ausschlaggebend dafür waren für Lukas der Sieg bei den Bezirksmeisterschaften und für Leon der Erfolg bei der Bezirksrangliste.

Die Vorrunde wurde für beide Jugendmannschaften mit mäßigem Erfolg abgeschlossen. Das war zu erwarten, da die erste Mannschaft eine Klasse übersprungen hatte. Anstatt in der Bezirksklasse wird in der Bezirksliga aufgeschlagen. Mit nur 3 erzielten Punkten ist man Schlusslicht der Tabelle, jedoch mit nur 3 Zähler Rückstand auf den Tabellen-Fünften. Deshalb ist der Klassenerhalt noch in greifbarer Nähe. Es punkteten David Minsch, Lukas Dachs, Leon Minsch und Marcel Schwarzat.

Die neu ins Leben gerufene 2. Jugendmannschaft belegte in der untersten Spielklasse, der Kreisklasse B, den vierten Platz – punktgleich mit dem Tabellenzweiten und -dritten von sechs Mannschaften. Ein gutes Ergebnis, da wir mit den Aulendorfern die einzigen Teams waren, die immer zu viert antraten. Mannschaften, die nur zu dritt antreten, haben einen deutlichen Vorteil. In der untersten Spielklasse ist das im sog. Braunschweiger System möglich und soll gewährleisten, dass die Kids möglichst viel Spielpraxis bekommen. Deshalb ist auch nicht verwunderlich, dass Kisslegg Herbsmeister wurde, da sie nur einmal zu viert spielten. Es punkteten für die TG: Elias Maucher, Leander Bauer, Manuel Bausch und Niklas Dümmler.

David König