Tischtennis

Leon Minsch ist bester U13-Spieler im Bezirk

Für die Bezirksjahrgangssichtung des Tischtennisbezirkes Allgäu-Bodensee am Sonntag, 12. März, in Isny hatten sich gleich fünf Jugendspieler qualifiziert. Im U14 Wettbewerb gingen Lukas Dachs und Leander Bauer an den Start. Leander konnte als Nachrücker teilnehmen. Mit einem Sieg reichte es nicht, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. Lukas Dachs verlor während des gesamten Turniers nur zwei Spiele und belegte am Ende aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses den dritten Rang. Das ist schade, da sich die beiden Erstplatzierten direkt für das Schwerpunktturnier qualifiziert haben.

Bei den U14 Mädchen gab Deborah Gläser ihr Bestes. Eine große Überraschung war schon ihre Qualifikation für dieses Turnier, denn sie spielt erst seit einem halben Jahr im Verein. Für einen Sieg reichte es demnach noch nicht, trotz phasenweise sehr gutem Spiel. David Minsch qualifizierte sich bei den Ältesten mit einer 3:2 Bilanz für die Endrunde. Mit einer durchschnittlichen Leistung wurde er am Ende fünfter. Das beste zum Schluss: Bei den U13nern gab sich Leon Minsch keine Blöße. Der Topfavorit hatte einen sehr guten Tag erwischt und gab nur einen Satz während des gesamten Turniers ab. Das machte ihm keiner nach und er wurde souverän Erster. Damit ist er der einzige TG-Akteur der sich direkt für den Schwerpunkt am 2. April in Biberach qualifiziert hat.

David König